Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Elfer-Drama: SV Gifhorn feiert 3:2-Sieg

Fußball - Bezirksliga Elfer-Drama: SV Gifhorn feiert 3:2-Sieg

Nächster Paukenschlag in der Fußball-Bezirksliga: Gestern Abend überraschte die SV Gifhorn den Spitzenreiter Isenbüttel, siegte beim MTV mit 3:2 (0:0). Nach vier Platzverweisen und einem Elfer-Drama in der letzten Minute waren alle reif fürs Gifhorner Altstadtfest.

Voriger Artikel
Aufstieg: Für Gifhorn ein Ziel…
Nächster Artikel
3:2! Lupo-Auftakt glückt dank Renelli

Da war alles drin: Isenbüttel ( r.) verschoss in der letzten Minute einen Elfer, die SV Gifhorn jubelte.

Quelle: Photowerk (sp)

Sascha Benke hatte kurz vor Schluss die Chance, mit einem Strafstoß noch für den Ausgleich zu sorgen. Sein Schuss ging an die Latte, sprang Richtung Linie – „und dann zeigte der Linienrichter an, dass der Ball drin war“, berichtete Isenbüttels Co-Trainer Eduard Menner. Doch der Referee gab das Tor nicht, pfiff ab.

„Ich bin völlig geschafft, das war ein irres Spiel“, sagte SVG-Trainer Aki Kastner-Blödorn. Nach einer ersten Hälfte ohne Höhepunkte ging‘s richtig los: Kastner-Blödorn hatte ein glückliches Händchen, der eingewechselte Leon Keil traf doppelt. Dazu gelang Marius Saikowski „ein Traumtor“, so der SVG-Coach. „Ausgerechnet die beiden Jüngsten…“

Die Isenbütteler waren dagegen nicht so gut drauf. „Wir haben nicht unser Spiel gemacht“, sagte Menner, der auch vom Referee nicht begeistert war. „Aber dass wir verloren haben, war unsere eigene Schuld.“

Die Gäste jubelten dagegen: „Unterm Strich war der Sieg verdient. Wir haben mehr Leidenschaft gezeigt“, so Kastner-Blödorn, der Christian Kuhn hervorhob: „Er hat ein Bombenspiel gemacht.“

MTV : Filikidi – Toppe (78. Wiest), Mohwinkel, Benke, Renz – Ackermann (80. Dinus), Worms, Piep (65. Rezlauf), Meinecke – Amin, Brömel.
SVG : Piechowiak – Frost, Iatridis, Iroegbulem, Saikowski – Kuhn (75. Kastner), Garzke – Sawtschenko (46. Keil), Abdaoui (65. Winkelmann), Lippke – Gutknecht.
Tore : 0:1 (55.) Keil, 1:1 (65.) Brömel, 1:2 (68.) Saikowski, 1:3 (80.) Keil, 2:3 (87.) Amin.
Gelb-Rot: Iroegbulem (SVG/50.), Garzke (SVG/72.), Worms (MTV/75.), Wiest (MTV/90.).

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.