Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
„Einfach klasse“: Talente zaubern in Schwülper

Hallenfußball „Einfach klasse“: Talente zaubern in Schwülper

Neun Wettbewerbe in Groß Schwülper, 144 Spiele, 445 Tore - das Neujahrsturnier der JSG Okertal für Jugendfußballer war wieder ein voller Erfolg. Sehr zur Freude von Organisator Jens Körner, der sich bereits jetzt aufs kommende Jahr freut.

Voriger Artikel
JSG Okertal läutet das neue Jahr ein
Nächster Artikel
Die SVG holt den fünften Cappu-Cup

Einer der neun Wettbewerbe: Auch beim G-Jugend-Turnier mischte Ausrichter JSG Okertal (M.) mit.

Quelle: Photowerk (cc)

Trotz der vielen Arbeit war bei Körner keine Spur von Erschöpfung zu spüren. „Es ist einfach schön zu sehen, dass Fußball ein Sport mit Zukunft ist. Die Jungs und Mädchen waren wieder mit ganz viel Eifer und Spaß dabei“, so der JSG-Chef.

Insgesamt starteten 72 Teams in neun verschieden Altersklassen von der B- bis zur G-Jugend und kämpften um die begehrten Pokale. Für einen Sieg reichte es für den Ausrichter diesmal nicht, dreimal mussten sich die JSG-Mannschaften jedoch erst im Finale geschlagen geben. „Wir sind mit unserem Abschneiden sehr zufrieden“, bilanzierte Körner. „Vor allem wenn man bedenkt, dass zum Beispiel mit dem BV Germania Wolfenbüttel, FT Braunschweig, dem BSC Acosta und Eintracht Northeim auch hochklassige Teams mit dabei waren.“ Die neun Titel waren auf neun Klubs verteilt, erfolgreich waren auch die JSG Isenhagen, die SV Gifhorn, der SV Westerbeck, der TSV Meine und die JSG Südkreis.

Eine Premiere feierte der Futsal, der als Spielgerät in der B-, C-, und D-Jugend diente. „Die Veränderung hat sich voll bezahlt gemacht. So rückt die spielerische Komponente noch weiter in den Vordergrund, wir haben wirklich eine Reihe super schöner Tore gesehen“, so Körner. „Insgesamt waren alle sehr fair, und bis auf kleine Blessuren gab‘s keine größeren Verletzungen - einfach klasse.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn