Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Eine tolle Nachricht“: Notvorstand bestätigt

Boxen „Eine tolle Nachricht“: Notvorstand bestätigt

Jetzt kann‘s wieder losgehen! Fast vier Monate war der niedersächsische Box-Verband (NBSV) ohne Vorstand und somit handlungs- und geschäftsunfähig. Seit Freitag kann der provisorisch eingesetzte Notvorstand wieder arbeiten - zur Freude der heimischen Boxer des BC Gifhorn und des AKBC Wolfsburg.

Voriger Artikel
Ein Titel für den Kapitän
Nächster Artikel
Platendorfer überraschen

„Die Jungs sollen boxen“: BCG-Chef Kasimir will seine Athleten nach der Bestätigung des Notvorstands wieder im Ring sehen.

Quelle: Photowerk (sp)

Ende Februar waren Wahlen ohne Ergebnis abgebrochen worden. Auf der einen Seite hatte Uwe Pankrath (Peine) gestanden, auf der anderen der niedersächsische Präsident Peter Ritter (Osnabrück) und mit ihm Jürgen Kyas (Georgsmarienhütte), Chef des deutschen Verbands. In der Zwischenzeit ging es hin und her, mit den vorgeschlagenen Notvorständen war Pankrath nicht einverstanden. „Ich hoffe, dass dieses Desaster jetzt beendet ist“, sagt Kyas, den das Amtsgericht Hannover mit Ritter und Rüdiger Förster (Syke) als Notvorstand bestätigt hat.

Ende August soll es wieder einen ordentlichen Vorstand geben. Ritter wird erneut kandidieren, setzt auf ein eindeutiges Votum zu seinen Gunsten: „Ich hoffe, dass viele jetzt sagen werden: ‚Das darf uns nicht wieder passieren.’ Sonst würde ich mich auch nicht mehr zur Wahl stellen, und das wäre es dann wohl auch mit dem Boxen in Niedersachsen.“ Kyas dazu: „Ich hoffe, jetzt kommen alle zur Vernunft und bringen den Sport nach vorn.“

Was das für die heimischen Boxer bedeutet? Die vom NBSV angestellten Trainer David Hoppstock und Michael Gratschow haben vier Monate kein Gehalt bekommen - das ändert sich endlich wieder. „Dass sie trotzdem weitergearbeitet haben, kann man ihnen nicht hoch genug anrechnen“, so Kyas. Auch die Zukunft des Stützpunkts ist damit vorerst wieder gesichert. Die Landesmeisterschaften mussten verschoben werden, finden Mitte September statt. Beim BCG war die Freude groß. „Eine tolle Nachricht“, jubelte Präsident Werner Kasimir. „Unsere Jungs sollen boxen, vielleicht schon im Juli.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel