Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein positives Fazit trotz deftiger Pleite

Tennis Nordliga Ein positives Fazit trotz deftiger Pleite

Die Niederlage fiel deftig aus, das Fazit von Djordje Djuranovic war dennoch positiv. „Die Mädchen haben toll gekämpft, alles gegeben“, lobte der Trainer seinen TC Grün-Weiß nach der 1:8-Pleite beim THC von Horn und Hamm im Spitzenspiel der Tennis-Nordliga. Immerhin: Die Saison schlossen die Gifhornerinnen hinter dem THC als Vizemeister ab.

Voriger Artikel
Müden begeistert mit drei tollen Tagen Reitsport
Nächster Artikel
Die Generalprobe glückt,aber Patzer bei der DM

Guter Auftritt: Trotz der 1:8-Niederlage konnten Gifhorns Ersatzspielerinnen Kira Schumann und Frederike Börner (kl. Bild) durchaus überzeugen.Photowerk (mf/2)

Quelle: Michael Franke

Dabei war es nur auf dem Papier ein Topspiel. Denn die Gäste mussten gleich auf drei Spielerinnen verzichten (darunter Top-Ass Damira Muminovic/AZ berichtete). „Weil unsere Nummer 1 fehlte, mussten die anderen aufrücken“, erklärte Djuranovic. Aus der Reserve sprangen Frederike Börner und Kira Schumann als Ersatzspielerinnen ein. „Und die beiden haben ihre Sache wirklich sehr gut gemacht“, freute sich der Coach über den gelungenen Auftritt der Youngster.

Schumann schrammte im Einzel sogar nur haarscharf am Sieg vorbei, musste sich erst im Match-Tiebreak mit 7:10 geschlagen geben. Börners 1:6, 1:6-Niederlage spiegelte zudem für Djuranovic nicht den Spielverlauf wieder: „Frederike hatte viele Chancen, mehr Spielpunkte einzufahren.“ Für den Gifhorner Ehrenpunkt sorgte letztlich Katharina Schulz, die nach einem 0:6 die Partie nicht mit 6:2, 10:5 drehte. Djuranovic‘ Fazit: „Wir haben uns hier gut verkauft, unser Saisonziel hatten wir mit dem Klassenerhalt ja ohnehin schon vorher erreicht.“

Ergebnisse - Einzel: Johanna Silva - SUSANNA STRAUß 7:5, 6:3; Jessica Homberg - MARIE-CAROLIN SIEMS 6:1, 6:1; Janna Hildebrand - KATHARINA SCHULZ 6:0, 2:6, 5:10; Julia Hansen - FREDERIKE BÖRNER 6:2, 6:0; Maike Zeppernick - NATASCHA SVITIL 6:1, 6:0; Verena Jung - KIRA SCHUMANN 6:0, 4:6, 10:7. Doppel : Silva/Hansen - STRAUß/SIEMS 6:4, 3:6, 10:8; Homberg/Zeppernick - SCHULZ/SVITIL 6:4, 6:3; Stefanie Meyer/Jung - BÖRNER/SCHUMANN 6:1, 6:0.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel