Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ein einziges Tor genügt: SSV Didderse im Finale

Fußball – BraWo-Cup Ein einziges Tor genügt: SSV Didderse im Finale

Didderse zieht nach: Die Bezirksliga-Fußballer des SSV sicherten sich gestern nach dem Einzug von Landesligist SSV Kästorf am Tag zuvor das zweite Final-Ticket beim Volksbank-BraWo-Cup der SV Gifhorn. Die Gastgeber zogen als Zweiter der Gruppe B ins Spiel um Platz drei ein.

Voriger Artikel
Endspiel-Stimmung auf der Eyßelheide
Nächster Artikel
Dank einer tollen Richter-Show: Kästorf gewinnt den BraWo-Cup

Finalisten unter sich: Während Gastgeber SVG (v.) ins Spiel um Platz drei einzog, bestreitet Didderse heute das Endspiel.

Ein Torfestival hielt der zweite Turnier-Abend auf der Eyßelheide nicht gerade bereit. Zwei Spiele verstrichen ohne Treffer, ehe Müdens Stürmer Tobias Döring das erste Erfolgserlebnis bejubeln durfte. Und Müden hatte bis zu seinem letzten Spiel beste Chancen auf das Endspiel – hätte nicht Didderses Emre Tagan dem TuS einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Didderser in Führung geschossen. Müdens Neu-Coach Aki Kastner-Blödorn war trotz des dritten Platzes am Ende alles andere als unzufrieden: „Wir hatten im Vorfeld viel gearbeitet und haben uns hier super verkauft.“
Das konnte Hartmut Müller, Reserve-Trainer des MTV Gifhorn, nach dem letzten Rang nicht gerade behaupten. Zwar hätte sein Team mit einem Erfolg im abschließenden Spiel gegen Stadtrivale SVG ins Finale einziehen können, aber der Kreisligist setzte sich dank Julian Voltmers 2:1 knapp durch und holte so immerhin das „kleine Finale“ heraus. SVG-Coach Georgios Palanis: „Gegen den MTV haben wir verdient gewonnen. Wir hatten viele A-Jugendliche dabei, ein großes Lob an die Jungs.“ Müller vielsagend: „Wir waren zu schlafmützig. Auf uns wartet noch viel Arbeit…“
Keine Klagen gab’s beim Finalisten, der spielerisch gestern am weitesten zu sein schien. Trainer Marcos Barros, der auch selbst die Schuhe schnürte: „Unsere Spielweise war schon sehr ordentlich. Wir haben uns einige Torchancen herausgespielt.“ Am Ende reichte seiner Elf allerdings ein einziger Treffer, um das heutige Finale zu erreichen…

hot/fm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.