Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Erfolg beim Oberliga-Debüt

Radball: RSV Löwe Ein Erfolg beim Oberliga-Debüt

Am Ende gab‘s noch ein Erfolgserlebnis: Bei ihrem Debüt in der Radball-Oberliga mussten Christian Kramer und Tristan Brokat vom RSV Löwe Gifhorn zwar vier teils knappe Niederlagen quittieren, sie gewannen in Oker aber ihre Abschlusspartie. Dabei waren die Voraussetzungen nicht die besten gewesen…

Voriger Artikel
BCG: Wettkampfpraxis für Bumm und Co.
Nächster Artikel
Übermut? „Den würde ich den Jungs schon vermiesen“

Schwierige Voraussetzungen: Die RSVer Tristan Brokat und Christian Kramer (blaue Trikots) verkauften sich trotzdem teuer.

„Tristan war noch von den Auswirkungen seiner Verletzung betroffen, und Christian war mit seinem Ersatzrad nicht in Topform“, so RSV-Pressewart Martin Kriebel. „Daher waren die Erwartungen gegen die beste Gruppe der Klasse nicht hoch.“

Zu Beginn fehlte die Konzentration, gegen den RVM Bilshausen (1:4) und den RCG Hahndorf III (0:2) fuhren die Gifhorner erfolglos frühen Rückständen hinterher. Die folgenden Partien liefen ausgeglichen, doch Brokat und Kramer unterlagen dem RVS Obernfeld III und dem RVM Göttingen jeweils mit 3:4.

„Das hat den beiden aber nicht den Mut geraubt“, so Kriebel. Gegen den RCG Hahndorf gab‘s noch einen 4:1-Sieg, der Platz zehn brachte. „Trotz der Niederlagen war es ein guter Spieltag, der auch aufgrund der Startvoraussetzungen ausbaufähig ist“, so der Pressewart. „Tristan und Christian konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und gehen motiviert in die nächsten Partien am 5. Dezember.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn