Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
EM: Bitteres Viertelfinal-Aus für das Allertal-Trio

Beachhandball – U 16 EM: Bitteres Viertelfinal-Aus für das Allertal-Trio

Nazaré. Der neue Fußball-Europameister heißt Portugal - und aus Portugal hätten auch drei Spielerinnen der JSG Allertal als Europameister zurückkehren können. Hätte es bei der U-16-Beachhandball-EM nicht die unglückliche Viertelfinal-Niederlage gegen Spanien gegeben. So stand unterm Strich Platz acht.

Voriger Artikel
Wir fordern heute die VfL-Profis heraus!
Nächster Artikel
Trio für die MTV-Frauen: „Fleißig und motiviert“

Toller EM-Start, bitteres Viertelfinal-Aus: Das Allertal-Trio Amelie Möllmann (h. Reihe, 3. v. l.), Charlotte Mellin (h. Reihe, 5. v. l.) und Toni Reinemann (v. Reihe, 2. v. r.) waren mit der U 16 in Portugal.

Quelle: DHB

Die JSG-Talente Charlotte Mellin, Amelie Möllmann und Toni Reinemann (JSG Allertal) hatten den Sprung ins Nationalteam geschafft, sich in Portugal vor Ort auf die kontinentalen Titelkämpfe vorbereitet. „Wir mussten uns auch an die Dimensionen der Anlage gewöhnen. Aufgrund der um die Courts herum aufgebauten Tribünen war das wichtig. Besonders im Hinblick auf die räumliche Einschätzung bei Kempa-Pässen“, sagte Bundestrainer Manfred Königsmann. Das trug zunächst Früchte.

Das Allertal-Trio spazierte mit Deutschland durch die Vorrunde, feierte gegen Griechenland (19:11, 17:7), Italien (14:6, 10:9) und Polen (22:10, 22:17) jeweils 2:0-Siege. Reinemann (20 Punkte) und Möllmann (19) gehörten dabei zu den besten Punktesammlerinnen.

Doch im Viertelfinale ereilte die Deutschen das bittere Aus. Zunächst gelang nach einem 5:10 gegen Spanien mit 15:11 (auch dank Reinemann, die mit acht Punkten erfolgreichste Deutsche war) der Ausgleich. Doch im entscheidenden Penaltywerfen behielten die Südeuropäerinnen mit 7:4 die Oberhand. Deutschland verpasste damit das WM-Ticket. In der Platzierungsrunde folgte nach einem 1:2 (16:19, 16:13, 4:6) gegen Ungarn ein 0:2 (13:19, 9:12) im Spiel um Platz sieben gegen Italien. Reinemann (14), Möllmann (7) und auch erstmals Mellin (1) konnten punkten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn