Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Duell mit Sukhotsky: Eddys neuer WM-Anlauf

Boxen Duell mit Sukhotsky: Eddys neuer WM-Anlauf

Eddy Gutknecht startet einen neuen Anlauf in Richtung WM! Der Profi-Boxer aus Westerbeck steigt am 23. November in Bamberg in den Ring.

Voriger Artikel
Gifhorns Steinmetz: „Wir haben noch nichts erreicht“
Nächster Artikel
2:3! Für Gifhorn ist sogar mehr drin

Kämpfen um eine WM-Chance: Der Westerbecker Eddy Gutknecht (l.) trifft auf den Russen Dmitry Sukhotsky.

Quelle: Imago 12750041 / 05301755

Im Halbschwergewichts-Fight wird ihm im Kampf um die zweite Position bei der IBF der Russe Dmitry Sukhotsky gegenüberstehen. Der Sieger erhält 2014 die Möglichkeit, sich das WM-Pflichtherausforderungsrecht zu sichern.

„Ich will zeigen, dass ich es verdiene, um die Weltmeisterschaft boxen zu dürfen“, so der 31-jährige Gutknecht. Anfang dieses Jahres stand er schon einmal kurz davor, sich diese Chance zu erkämpfen. Doch gegen Sauerland-Teamkollege Jürgen Brähmer zog er knapp den Kürzeren und verlor zudem den EM-Titel.

Im Juni meldete sich Eddy mit einem dominanten Punktsieg über den Uruguayer Richard Vidal zurück. Gutknecht glaubt: „Aus den vergangenen Kämpfen habe ich gelernt, dass ich etwas anderes probieren muss, wenn man mit der zurechtgelegten Taktik nicht weiterkommt.“

Der Kampf am 23. November wird zeigen, ob der Schützling von Coach Ulli Wegner diese Einstellung im Ring umsetzen kann. Denn sein ein Jahr älterer Gegner hat ebenfalls schon die Erfahrung, um die WM zu boxen, gemacht. Ende 2009 unterlag Sukhotsky knapp gegen den damaligen WBO-Champion Brähmer.

Zieht man einen Quervergleich zu Gutknechts kämpferischen Auftritt im Februar 2013 gegen den gleichen Kontrahenten, kann ein hochklassiges Duell auf Augenhöhe in Bamberg erwartet werden.

Im Hauptkampf werden sich in der „brose Arena“ IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez und sein Pflichtherausforderer Alexander Alekseev gegenüberstehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel