Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Dinner-Boxen: „Am Ende soll‘s noch mal krachen“

BC Gifhorn trifft auf Bayern-Auswahl Dinner-Boxen: „Am Ende soll‘s noch mal krachen“

Am Freitag wird‘s in der Boxmühle wieder festlich: Ab 18.45 Uhr veranstaltet der BCG die fünfte Auflage des Dinner-Boxens, zu Gast ist zum dritten Mal eine bayerische Auswahl. „Wir hoffen auf viele spannende Kämpfe“, sagt Gifhorns Präsident Werner Kasimir. „Natürlich mit dem besseren Ende für uns.“

Voriger Artikel
Heute gibt‘s die AZ-Cup-Bändchen
Nächster Artikel
Gifhorn II: Comeback beim Heimspieltag

Bleibt der Heimnimbus bestehen? Der BC Gifhorn ist seit über 20 Jahren zu Hause ungeschlagen, trifft am Freitag mit Artur Mann (l.) und Daniel Koschkin (M.) im Rahmen des Dinner-Boxens auf eine Bayern-Auswahl.Photowerk (sp/mpu)

Quelle: Photowerk (sp/mpu)

Und das ist kein Understatement. „Der Gegner nimmt eine weite Anreise auf sich, wird keine Anfänger mitbringen“, erklärt Kasimir. Die Bayern-Riege rekrutiert sich aus Athleten vom BC Feuchtwangen, BC Weißenburg, TV Bad Winds-heim und 1860 München. Der BCG-Boss: „Ich hoffe, wir können ihnen Paroli bieten.“

Zehn Kämpfe stehen schon fest, ein weiterer ist in Planung. Los geht‘s mit vier Nachwuchsduellen, auch Daniel Koschkin (Junioren, bis 66 Kilogramm), in diesem Jahr immerhin mit DM-Bronze dekoriert, ist dabei. Anschließend sind die Männer-Boxer Romin Nadiri (Leichtgewicht), Johannes Bulach, Roman Jegel (beide Mittelgewicht) und Marcel Drenkwitz (Halbschwergewicht) dran.

Zum Abschluss gehen dann die beiden Schwergewichts-Fights über die Bühne. „Da soll‘s noch mal richtig krachen“, wünscht sich Kasimir. Für den BCG steigt neben Eugen Waigel auch Artur Mann in den Ring, der amtierende deutsche Vizemeister trifft dort auf den Weißenburger Mike Lehnis. „Das ist ein Guter“, weiß Gifhorns Box-Präsident.

Übrigens: Für die Gastgeber steht nicht nur der Tagessieg auf dem Spiel, sondern auch der Heimnimbus - seit 1993 sind sie zu Hause ungeschlagen. Karten zum Stückpreis von 37 Euro (Essen und Getränke inklusive) gibt‘s noch bei Kasimir (Telefon: 0175/7743603).

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn