Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Didderse gewinnt!

Fußball-Bezirksliga: 1:0 gegen Wahrenholz Didderse gewinnt!

„Wir müssen 100 Prozent abrufen, damit wir nicht am Ende die Deppen der Liga sind“, hatte Wahrenholz‘ Trainer Volker Streilein vor dem Fußball-Duell beim Bezirksliga-Schlusslicht SSV Didderse gewarnt. Doch genau das ist eingetreten:

Voriger Artikel
Halbfinale! Bhat ist nicht zu stoppen
Nächster Artikel
Meinerser Pieper gewinnt mit Deutschland

Die Sensation ist perfekt: Schlusslicht Didderse (r. Spielertrainer und Torschütze Nedi Subotic) bezwang den Tabellenzweiten Wahrenholz.

Quelle: Photowerk (mf)

Ausgerechnet der Tabellenzweite patzte bei den Diddersern, bei denen nach dem 1:0 (1:0) und den ersten Punkten alle Dämme brachen.

„Es sind ganze Zentner an Steinen von unseren Herzen gefallen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl, mal wieder gewonnen zu haben“, ließ Nedi Subotic seinen Gefühlen freien Lauf. Der SSV-Spielertrainer war es auch, der das Tor des Tages erzielte. Bei einem schön herausgespielten Konter stand er nach einer Flanke von Chuma Christian goldrichtig und netzte nach einer halben Stunde ein.

Was folgte, war eine einstündige Abwehrschlacht der Gastgeber, die ihre knappe Führung mit Händen und Füßen grandios verteidigten. Der Favorit, der kurz vor der Halbzeit Maurice Kutz mit Gelb-Rot verlor, fand kein Rezept, den Abwehrriegel zu knacken. Auch nicht, als Didderses Chuma ebenfalls vom Platz musste. „Wir sind natürlich maßlos enttäuscht. Zu wenige Spieler sind an ihre Leistungsgrenze gegangen“, so Streilein konsterniert. Bei den Gastgebern war dagegen Hochstimmung. Subotic: „Wir feiern jetzt Karneval in Didderse!“

SSV: Bardzinski - Savoia, N. Langhorst, Ulusoy, Amorri - N. Subotic, Schmidt (80. Guenineche) - Zartler (75. Kolodzyk), Polat, B. Subotic (60. D. Ahmed) - Chuma.

VfL: Mechelk - Eisel, Hartmann, Bendig (70. Reitmeier), Müller - Germer - M. Kutz, Haven (75. Meyer), Jfeily, Koch - Borchert (46. Schön).

Tor: 1:0 (30.) N. Subotic.

Gelb-Rot: M. Kutz (VfL/40.), Christian (SSV/62.).

mäk

Voriger Artikel
Nächster Artikel