Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Dezimierte SVG verpasst Sieg

Frauenfußball-Landesliga Dezimierte SVG verpasst Sieg

Aufgrund der chronischen Personalnot ist die Ersatzbank bei Spielen der SVG-Fußballerinnen oftmals nur Dekoration. In der Landesliga-Partie beim FC Eisdorf war Gifhorns Situation jetzt aber besonders angespannt:

Voriger Artikel
SVG: Aufholjagd ohne Happy End
Nächster Artikel
Marie Klasen eifert Geschwistern nach

Viel Platz für Notizen: Mara Winkelmann (r.) war beim 2:2 in Eisdorf eine von nur zehn Gifhornerinnen auf dem Spielberichtsbogen.

Quelle: Cagla Canidar

Aus der Startelf wurde diesmal eine „Startzehn“ - und dennoch war für die Gäste mehr drin als ein 2:2 (1:1).

Weil Jana Krosta (Knieprobleme) kurzfristig ausfiel, musste die SVG in Unterzahl auflaufen. „Trotzdem waren wir die bessere Mannschaft“, sagte Trainer Mark Winkelmann, dessen Team allerdings mit den Platzverhältnissen zu kämpfen hatte. Der Coach kopfschüttelnd: „Das war eine Kuhwiese, auf der der Ball bei einem Drei-Meter-Pass viermal versprungen ist…“

Nicht zuletzt deshalb fing sich der Tabellenfünfte aus Gifhorn nach zweimaliger Führung durch Lena Pribyl, die zudem einmal die Latte traf, und Daniela Glindemann noch das 2:2. „Der Ball sollte eigentlich ins Aus rollen, ist aber vor einer Bodenwelle liegengeblieben“, beschreibt Winkelmann die Szene. „Die darauffolgende Flanke hat eine meiner Spielerinnen dann wegen eines Platzfehlers verpasst - und schon war der Ball drin…“

SVG: Amodeo - Püschel, Haubold, Beyer, Nickel - Winkelmann, Pribyl, Goldbach, Fichtler - Glindemann.

Tore: 0:1 (19.) Pribyl, 1:1 (37.) Koch, 1:2 (68.) Glindemann, 2:2 (73.) Koch.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel