Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Derby gegen Gifhorn: Meyer trifft, Hillerse siegt

Fußball-Landesliga Derby gegen Gifhorn: Meyer trifft, Hillerse siegt

Riesenerleichterung im Derby: Der TSV Hillerse holte durch einen 1:0-(0:0)-Sieg beim MTV Gifhorn drei ganz wichtige Punkte in der Fußball-Landesliga. Die Gastgeber haderten dagegen mit einem Platzverweis…

Voriger Artikel
MTV Gifhorn: Frust über den Platzverweis
Nächster Artikel
Gutknecht: Hoffnung auf Turnier

Wichtiger Dreier: Die Hillerser (v. l. Nils Penz, Torschütze Niklas Meyer und Lauritz Macht) durften einen 1:0-Sieg bejubeln, der MTV (r. Mathes Hashagen) konnte nur noch abwinken.

Quelle: Cagla Canidar

Nach Hillerses sehr engagiertem Beginn und der vergebenen Chance von Julian Ellmerich (4.) war‘s ein ausgeglichenes Spiel, auch der MTV hatte Möglichkeiten. So musste TSV-Keeper Daniel Pribyl gegen Adrian Zeqiri retten (28.), und Gifhorns Aushilfsstürmer Tobias Höfel traf den Pfosten (45.).

Nicht mehr ausgeglichen war die Partie dann nach 53 Minuten - der für den gesperrten Kosta Weisbek in die Startelf gerückte MTVer Felix Schrader sah nach einem Zweikampf mit Ellmerich vom glücklos pfeifenden Schiedsrichter Raimond Golisch Gelb-Rot. „Ich habe nur den Ball gespielt“, so Schrader, und auch Ellmerich gab zu: „Er trifft mich und den Ball. Einen Freistoß kann man vielleicht geben, Gelb-Rot nicht.“

In Überzahl boten sich den Gästen mehr Räume, doch MTV-Keeper Tobias Krull hielt zunächst glänzend gegen Joscha Knauth (58.) und Meyer (65.) - bis Letzterer den Ball doch noch in die Maschen jagte. Nicht nur TSV-Coach Heiner Pahl schrie seine Freude heraus, nach den für sie nicht sehr positiven Zwischenständen bei den Kellerkonkurrenten hatten die stark ersatzgeschwächten Gäste entscheidend zurückgeschlagen.

Die ohne Okan Seker (Blinddarm-OP) angetretenen Gastgeber warfen zwar noch einmal alles nach vorn und trafen durch Höfel (75.) erneut den Pfosten, doch zu mehr reichte es in Unterzahl nicht - Hillerses Derbysieg war perfekt.

MTV: Krull - Kemnitz, Marchese (85. Hallmann), Gewinner, Hashagen - Zeqiri, Schrader, Bagci (69. Plotek), N. Osumek (81. Hildebrandt) - Höfel, Grega.
TSV: Pribyl - Müller, N. Stubbe, M. Stubbe, T. Bertram - Ellmerich, J. Bruns (72. Koopmann) - Bergeest (68. Macht), M. Bruns (83. Penz), Meyer - Knauth.
Tor: 0:1 (68.) Meyer.
Gelb-Rot: Schrader (MTV/53.).

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Nicht einer Meinung: Referee Golisch (l.) und Coach Pahl.

Seltene Eintracht unter Trainern: Heiner Pahl durfte mit seinem TSV Hillerse ein 1:0 in der Fußball-Landesliga beim MTV Gifhorn bejubeln - und dessen Coach Willi Feer gönnte seinem Kumpel den Erfolg.

  • Kommentare
mehr