Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Derby: Lust gegen Frust

Fußball-Kreisliga GF Derby: Lust gegen Frust

Pokal-Lust gegen Pokal-Frust in der Fußball-Kreisliga Gifhorn: Während die SV Meinersen (Sieg gegen Wittingen) mit Rückenwind ins Derby gegen die SV Leiferde geht, müssen die Gäste die überraschende Cup-Pleite (Aus in Hankensbüttel) aus den Trikots schütteln. Spielt die SVM am Sonntag (15 Uhr) wieder den Favoritenschreck?

Voriger Artikel
Heute geht es fast schon um alles
Nächster Artikel
Breitbarth ohne Medaille

Schießt sich Leiferde den Frust von der Seele? Die SVL (v.) muss am Sonntag zum Derby nach Meinersen.

Quelle: Photowerk (sp)

Viel Motivation ist jedenfalls im Spiel. „Es sind alle heiß“, verkündet Meinersens Coach Thomas Simon. „Leiferde ist zwar Favorit, aber wir sind gut drauf. Mindestens einen Punkt wollen wir behalten.“ Dass das geht, zeigte die SVM erst in der vergangenen Woche. Simon: „In Wittingen waren wir schließlich auch Außenseiter.“ Dass es dabei gegen Simons Ex-Verein geht, spielt ebenfalls eine nicht unbedeutende Rolle. „Es sind noch viele aus meiner Zeit in Leiferde im Team“, erklärt Simon. „Die wollen mir sicher zeigen, was sie noch draufhaben.“

Die Leiferder plagen derweil Personalsorgen: Manuel Deppe (Knie), Daniel Hoffmann (Verdacht auf Meniskusriss) und Alexander Eger (Tinnitus) fallen aus. „Das sind drei Stammkräfte, die fehlen“, sagt SVL-Trainer Hartmut Müller. Sein Team flog in der Vorwoche überraschend im Elfmeterschießen aus dem Pokal. „Wir haben nicht gut gestanden, die Niederlage war ärgerlich“, so Müller. „Zumal unsere Chancenverwertung nicht gepasst hat.“

Nicht die besten Vorzeichen, doch Müller blickt optimistisch auf die morgige Partie: „Es wird hoffentlich ein ansehnliches Spiel. Mit dem besseren Ende für uns…“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel