Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Derby: Hillerse ist auf Revanche aus

Fußball-Landesliga Derby: Hillerse ist auf Revanche aus

Es war eine der schlechtesten Leistungen des TSV Hillerse in dieser Landesliga-Saison: Im Derby beim TuS Neudorf-Platendorf gab‘s am 12. Oktober eine 1:3-Niederlage. Am Sonntag (15 Uhr) kommt’s nun zum Rückspiel, und die TSV-Fußballer wollen die Hinspiel-Schmach vergessen machen.

Voriger Artikel
TuS: Siegerbier statt Durststrecke
Nächster Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender

Es ist mal wieder Zeit fürs Derby: Jonas Müller (l.) und der TSV Hillerse haben am Sonntag in der Landesliga Enes Erciyas (r.) und den TuS Neudorf-Platendorf zu Gast.

Quelle: Sebastian Preuß

Hillerses Coach Stefan Kaufmann kann sich noch gut an die Pleite erinnern: „Da hat bei uns nichts gepasst. Beim Stande von 1:1 haben wir einen Elfmeter verschossen, im Gegenzug das 1:2 und eine Rote Karte kassiert. Am Ende war’s ein völlig verdienter Sieg für Platendorf.“

Den gilt es jetzt zu vermeiden, der TSV will sich revanchieren. „Wir wollen die gute Stimmung aus den vergangenen beiden Partien mitnehmen. Die drei Punkte müssen unbedingt bei uns bleiben“, fordert Kaufmann, der nicht nur aufgrund des Hinspiels Respekt vor dem TuS hat: „Die Platendorfer stehen zu unrecht ganz unten. Sie haben einige richtig gute Spieler, vor allem auf Florian Gahrmann müssen wir achten.“

Personell sieht’s bei Hillerse im Vergleich zur Vorwoche, als zwei Spieler aus der Zweiten aushelfen mussten, wieder besser aus. Zwar fehlt nun Feysel Demir (nach Gelb-Rot), doch Nico Bertram und Lauritz Macht kehren zurück. Und auch Joscha Knauth (Oberschenkelprobleme) könnte bis Sonntag wieder fit sein.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Der Ball soll mal wieder rein: Der TuS Neudorf-Platendorf (h.) hofft auf einen Erfolg beim TSV Hillerse.

Lang, lang ist’s her: Am 12. Oktober gewann Neudorf-Platendorf das Derby gegen den TSV Hillerse mit 3:1 - es war der bislang letzte Sieg des TuS, danach ging’s in der Fußball-Landesliga nur noch bergab. Am Sonntag (15 Uhr) steht nun das Rückspiel an.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn