Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Der Traum vom Aufstieg: Eintracht legt heute los

Fußball – 3. Liga Der Traum vom Aufstieg: Eintracht legt heute los

Heute um 14 Uhr geht es los: Mit dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden starten die Drittliga-Fußballer von Eintracht Braunschweig in die neue Saison. Anspannung ist angesichts des hohen Ziels Aufstieg da, doch bei den Verantwortlichen überwiegt der Optimismus, wie die gestrige Pressekonferenz zeigte.

Voriger Artikel
Harz-Leine-Cup: Gefeller siegt auch in Seesen und Osterode
Nächster Artikel
Landesliga: „Eröffnungsspiel“ mit Vorsfelde

Die fand an ungewohnter Stelle statt: Die Brauerei Wolters, neuer Top-Sponsor sowie erstmals alleiniger Bierlieferant, hatte geladen, und Geschäftsführer Peter Lehna hoffte beim Treffen der Traditionsmarken auf eine erfolgreiche Saison: „Unser Traum ist es, Zweitliga-Luft zu schnuppern.“
Marc Arnold, Eintrachts Sportlicher Leiter, hätte nichts dagegen: „Ich bin guten Mutes, dass wir das ganz große Ziel erreichen können.“ Die finanzielle Lage ist solide. „Wir gehen schuldenfrei in die neue Saison. Der Konsolidierungsweg ist abgeschlossen“, so Geschäftsführer Soeren-Oliver Voigt, der die Kosten für den Spielbetrieb auf 2,9 Millionen und den Gesamtbetrag auf acht Millionen Euro bezifferte.
Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht versprühte vor dem Auftakt, für den 16.000 bis 17.000 Zuschauer erwartet werden, beste Laune, auch wenn Markus Unger und Marc Vucinovic ausfallen und er mit defensiv eingestellten Gästen rechnet. Doch angesichts einer „knackigen Einheit, bei der Schienbeinschoner ratsam waren“, sei nach der sehr harten Vorbereitung „die richtige Mischung da“. Der Coach weiter: „Das Ziel Aufstieg ist okay, damit können wir uns identifizieren. Es wird ein schwerer Weg, aber wir sind bereit, ihn zu gehen.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.