Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der TSC Gifhorn hat 160 Tänzer zu Gast

Advents-Pokalturniere Der TSC Gifhorn hat 160 Tänzer zu Gast

Von Wien bis Hamburg, von Stuttgart bis Berlin: „In diesem Jahr werden besonders viele Paare ihr Können unter Beweis stellen“, verspricht Sportwart Siegfried Uhde.

Voriger Artikel
Sichtung beim Sparkassen-Cup
Nächster Artikel
Eddy und Sauerland: Es geht wohl weiter

Advents-Pokalturniere: Der TSC Gifhorn erwartet am Samstag zu seiner Veranstaltung rund 160 Tänzer.

Quelle: Photowerk (sp)

Rund 160 Tänzer haben sich für die acht Advents-Pokalturniere des TSC Gifhorn angesagt. Los geht‘s am Samstag um 13.30 Uhr.

Den Anfang machen zwei Breitensport-Wettbewerbe, an denen hauptsächlich Paare aus heimischen Vereinen teilnehmen. Bei den Senioren III A streben die Lokalmatadoren Vera und Siegfried Uhde einen Platz auf dem Treppchen an, Christina und Mathias Heuberger (Senioren I A) vom SV Triangel dürfen sich sogar mit Konkurrenz aus Österreich messen.

Die leistungsstärkste Klasse (Senioren II S) ist mit 16 Duos sehr gut besetzt. Siegfried Uhde: „Hier werden drei Paare vom MTV Vorsfelde bei der Vergabe der vorderen Plätze ein gewichtiges Wort mitreden.“ Zum Abschluss mischen mit Martina und Matthias Donners (Senioren III S) und Ursula und Hans-Hermann Rinke (Senioren IV S) auch noch einmal TSC-Vertreter mit.

Der Zeitplan - Samstag, 13.30 Uhr: Breitensport-Wettbewerb (Latein); 14.15 Uhr: Breitensport-Wettbewerb (Standard); 15.15 Uhr: Senioren III A; 16.40 Uhr: Senioren II A; 17.35 Uhr: Senioren I A; 18.20 Uhr: Senioren II S; 20 Uhr: Senioren III S; 21.10 Uhr: Senioren IV S.

Voriger Artikel
Nächster Artikel