Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Der MTV gewinnt das „etwas andere Turnier“

Hallenfußball: F-Jugend Der MTV gewinnt das „etwas andere Turnier“

Veranstalter JSG Gifhorn Nord war mit einem klaren Ziel an den 1. AOK-Cup für F-Jugend-Fußballer herangegangen. „Wir wollten das etwas andere Turnier organisieren“, so Iven Rupscheit aus dem JSG-Vorstand.

Voriger Artikel
Ebel holt Silber im Springen, Rux Dressur-Bronze
Nächster Artikel
9:0-Sieg unterstreicht die Titel-Ambitionen

Turniersieger: Die F-Jugend des MTV (l., hier gegen Hoitlingen) gewann im Takka-Tukka-Land den 1. AOK-Cup.

Quelle: Michael Franke

Gewonnen wurde die Premieren-Veranstaltung im Takka-Tukka-Land, die ganz im Zeichen von Bewegung und gesunder Ernährung stand, von den Talenten des MTV Gifhorn.

In den Pausen konnten die Nachwuchs-Kicker die Spielgeräte nutzen, zur Mittagszeit wurden alle mit einem gesunden Essen versorgt. „Und spannend war das Turnier auch“, so Rupscheit zufrieden.

Nach der Gruppenphase ging‘s für die zehn Teams mit Platzierungsspielen und der Vorschlussrunde weiter. Im ersten Halbfinale bezwang der MTV die JSG Blau-Weiß 29 mit 2:1, das zweite entschied der TuS Neudorf-Platendorf gegen die JSG Hankensbüttel klar für sich (5:1). „Das Endspiel war dann hochdramatisch“, so Rupscheit. Platendorf führte schnell mit 2:0, doch die Gifhorner drehten das Match und bejubelten am Ende einen 4:2-Erfolg und den Turniersieg.

Endstand: 1. MTV Gifhorn, 2. TuS Neudorf-Platendorf, 3. JSG Blau-Weiß 29, 4. JSG Hankensbüttel, 5. JSG Gifhorn Nord, 6. SV Gifhorn, 7. MTV Isenbüttel, 8. FC Brome, 9. WSV Wendschott, 10. JSG Hoitlingen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn