Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Der Kühl-Cup startet in Calberlah

Fußball Der Kühl-Cup startet in Calberlah

Der Startschuss ist gefallen! Am Samstag eröffnete der Fußball-Landesligist SV Calberlah seine Sportwoche mit einem Testspiel gegen Bezirksliga-Aufsteiger Lupo/Martini Wolfsburg II und gewann mit 1:0 (0:0). Ab Montag (18.15 Uhr) geht’s nun um den Kühl-Cup.

Voriger Artikel
Grand Slam: Aufwärtstrend bei Breitbarth
Nächster Artikel
Nachrücker überrascht: MTV-A-Jugend jubelt

Nach dem Wolters-Cup ist vor dem Kühl-Cup: Tino Gewinner (v.) und der MTV Gifhorn sind heute wieder im Einsatz.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Grün-Weißen traten gegen die Italiener am Samstag nur mit einer Rumpftruppe an. Der Grund: Calberlah spielte parallel auch noch beim BraWo-Cup in Gifhorn. „Das hatte unter anderem auch den positiven Effekt, dass alle Spieler aus unserem großen Kader zum Einsatz kamen“, erklärte SV-Coach Steffen Erkenbrecher.

Das Tor des Tages erzielte sein Keeper Philip Korsch (50.), der bis zur Halbzeitpause noch zwischen den Pfosten gestanden hatte. Dann wurde er aber von Calberlahs zweitem Torwart Niklas Horvath abgelöst und stellte erneut seinen Torriecher unter Beweis. Wie schon vor einer Woche im Testspiel beim VfL Suderburg (2:1) erzielte der Keeper den Siegtreffer.

Heute geht’s dann mit dem Kühl-Cup weiter. In der Gruppe A trifft der SV Reislingen/Neuhaus auf die beiden Gifhorner Teams SV und MTV. „Wir wollen die Partien nutzen, um die vielen Neuzugänge in unser Spiel zu integrieren“, so Reislingens Coach José Salguero, für den das Weiterkommen nur ein positiver Nebeneffekt wäre. MTV-Trainer Uwe Erkenbrecher wünscht sich im Vergleich zum Auftritt beim Wolters-Cup unter anderem bei der Spieleröffnung eine Weiterentwicklung: „Da hat die Mannschaft noch viel Potenzial.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn