Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Abstieg kann helfen

Fußball - 1. Kreisklasse 1 Der Abstieg kann helfen

Die Enttäuschung war in Weyhausen nach der Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1 groß: Mit nur 13 Punkten stieg der SC mit deutlichem Abstand ab. Dennoch stecken die Verantwortlichen den Kopf nicht in den Sand, sondern planen einen kompletten Neuanfang.

Voriger Artikel
Regen sorgt für Kopfzerbrechen
Nächster Artikel
Eintracht: Interne Lösung mit Sauer?

Enttäuschende Saison: Der SC Weyhausen feierte nur drei Siege, stieg als Schlusslicht aus der 1. Kreisklasse 1 ab.

Quelle: Photowerk (cc)

Weyhausen musste einige Abgänge und auch Verletzungen verkraften. „Wir wussten, dass es schwierig wird, haben aber trotzdem bis zum Schluss gekämpft“, so SC-Trainer Burkhard Bober. Trotzdem langte es nur zu 30 Toren, dafür kassierte Weyhausen 99 - beides sind die schlechtesten Ligawerte. „Wenn man kaum Tore schießt, ist es schwer, Spiele zu gewinnen“, gab Bober zu, der mit dem SC seit dem sechsten Spieltag auf einem Abstiegsplatz stand.

Zufrieden stellte den Coach die Tatsache, dass sein Team die richtige Moral zeigte, trotz aller Enttäuschungen nie aufgab und zu jedem Spiel antrat. Deshalb sieht er positiv in die Zukunft: „Es ist vielleicht gar nicht verkehrt, dass wir abgestiegen sind. In der neuen Liga können wir von vorn anfangen.“

In der nächsten Saison soll in der 2. Kreisklasse ein kompletter Neuanfang gestartet werden. Der Coach wird versuchen, die Mannschaft zusammenzuhalten und neue Spieler dazuholen, die den Konkurrenzkampf ankurbeln sollen. „Wir werden uns langsam herantasten und das Beste versuchen“, gibt Bober vor. Dabei soll die Mannschaft dann vor allem durch Siege wieder Spaß am Fußball haben. In der Abstiegssaison gab‘s nur drei davon.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel