Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Deprez weiter, Kämnitz raus

Badminton Deprez weiter, Kämnitz raus

Jetzt hat der BV Gifhorn noch ein Eisen im Feuer: Während Neuzugang Patrick Kämnitz gestern beim Dutch International früh scheiterte, zog Badminton-Nationalspielerin Fabienne Deprez in Wateringen durch zwei Siege ins Viertelfinale ein. Dort trifft sie heute auf eine alte Bekannte.

Voriger Artikel
Charaktertest für die SV Meinersen
Nächster Artikel
MTV besiegt Ölper - Plotek trifft doppelt

Steht im Viertelfinale: BVG-Topspielerin Fabienne Deprez feierte gestern in Wateringen zwei klare Siege.

Quelle: Cagla Canidar

Kämnitz bekam es zum Auftakt mit Erik Meijs zu tun, blieb letztlich auch im dritten Duell mit dem an Nummer 4 gesetzten Niederländer sieglos. Nach einem 10:21 im ersten Durchgang lief‘s für den Neu-Gifhorner besser, trotzdem gab er auch den zweiten Satz ab (17:21) - das Aus.

Ganz souverän agierte derweil Deprez. Einem 21:9, 21:5-Sieg gegen die Schweizerin Nicole Ankli ließ sie einen 21:16, 21:16-Erfolg gegen Amalie Hertz Hansen (Dänemark) folgen. „Ich habe echt gut gespielt“, freute sich die 23-Jährige. Heute steht sie der starken Lokalmatadorin Soraya de Visch Eijbergen gegenüber - es ist die Neuauflage des Vorjahres-Finals. Damals verlor Deprez in zwei Sätzen. „Mal sehen, was diesmal drin ist“, so die BVG-Topspielerin.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn