Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Deprez: Traum ist geplatzt

Europaspiele: Badminton Deprez: Traum ist geplatzt

Das Match stand auf der Kippe, alles war möglich. Satzball für Fabienne Deprez gegen Pety Nedelcheva. Der Ausgleich zum Greifen nah. Doch nur kurz darauf jubelte die Bulgarin. Das Badminton-Ass des BV Gifhorn hatte auch das zweite Gruppenspiel verloren, den Sprung auf Platz zwei verpasst. Der Medaillentraum damit geplatzt, die Europaspiele in Baku für Deprez beendet.

Voriger Artikel
„Ein Riesenerfolg“: MTV Gifhorn wird Vierter
Nächster Artikel
Doppelsieg für Rühen

Das Aus: Fabienne Deprez wollte eine Medaille, jetzt ist nach der Vorrunde Schluss.

Quelle: Heise

Es sind nicht erst seit gestern die Europaspiele der vergebenen Chancen für die 23-Jährige. Bereits in ihrem Auftaktmatch in der schweren Gruppe gegen die Französin Delphine Lansac war die Gifhornerin auf Kurs, lag 15:9 vorn, um dann im ersten Satz keinen Punkt mehr zu machen. Unterm Strich stand eine Drei-Satz-Niederlage (AZ/WAZ berichtete). „Ich habe meine Chance nicht genutzt“, so Deprez danach, die aber gleich nach vorn geblickt hatte: „Es ist noch nicht vorbei.“ Doch dafür musste ein Sieg gegen die routinierte und in Aserbaidschan an Nummer 3 gesetzte Nedelcheva her - und die dominierte gestern den ersten Durchgang…

Deprez ließ sich nach dem 12:21 aber nicht hängen. Sie kämpfte sich in die Partie, lag zwischenzeitlich mit fünf Punkten vorn, um es dann doch zu einem engen Finish kommen zu lassen. Einen Satzball erkämpfte sich die Gifhornerin - den nutze sie nicht. Zwei Matchbälle wehrte sie ab, den dritten verwertete die Bulgarin zum 24:22. Das Aus statt Satzausgleich. Für Deprez, die so auf die Spiele in Baku hingefiebert hatte, ein bitterer Tag.

Trotzdem verließ sie gestern den Court erhobenen Hauptes: „Mit diesem Spiel bin ich zufrieden, habe gut gekämpft. Ich hätte einfach im ersten Spiel den Sack gegen die Französin zumachen müssen.“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn