Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Das Herzschlag-Abstiegsfinale: Wer bleibt in der Landesliga?

Fußball Das Herzschlag-Abstiegsfinale: Wer bleibt in der Landesliga?

Noch einmal zittern - und dann hoffentlich jubeln: In der Fußball-Landesliga sind vor dem letzten Spieltag am Sonntag (15 Uhr) noch fünf Teams vom Abstieg bedroht. Mittendrin: zwei Gifhorner Mannschaften. In einem Herzschlag-Abstiegsfinale will der TSV Hillerse seinen zwölften Platz wenigstens behaupten und der TuS Neudorf-Platendorf den ersten Abstiegsplatz unbedingt verlassen.

Voriger Artikel
Abstiegsfrage klärt sich im Fernduell
Nächster Artikel
Strohmaier: Ein Sieg für eine Medaille

Das große Bangen: Vor dem letzten Landesliga-Spieltag zittern sowohl Hillerse (l. Julian Ellmerich) als auch Platendorf (M. Marvin Lippke, r. Vitali Kast) um den Klassenerhalt.

Quelle: Photowerk (cc)

Die Voraussetzungen vor diesem Finale sind völlig unterschiedlich: Hillerse hielt lange Abstand zu den Abstiegsrängen, rutschte jetzt eher plötzlich mit rein - obwohl Coach Heiner Pahl immer gemahnt hatte, dass es nochmal eng werden könnte. Er glaubt aber: „Alle haben jetzt verstanden.“ Der Gegner ist dabei der Zweite MTV Wolfenbüttel, zu dem es am Sonntag geht. Der TuS hat mit Schlusslicht SV Calberlah das leichtere Los.

Die Platendorfer standen das letzte Mal am elften Spieltag über dem Strich, sind die Position des Jägers mehr als gewohnt und haben sich dank starker Ergebnisse in den vergangenen Wochen ihr Endspiel erarbeitet. Pahl rechnet fest damit, dass die Elf seines Kumpels Ralf Schmidt am Sonntag gewinnt: „Die Platendorfer haben einen Lauf, werden es schaffen.“ Schmidt selbst schaut erst auf sich, danach auf die Konkurrenz, zu der auch noch der BSC Acosta, der BVG Wolfenbüttel und der SC Gitter gehören.

Übrigens: Womöglich besteht auch für den Viertletzten noch Hoffnung. Bedingung ist, dass der eigentlich abgestiegene SC Göttingen 05 in der Oberliga bleibt. Damit das klappt, darf Regionalliga-Absteiger SV Wilhelmshaven (schon vor der Spielzeit von der FIFA zum Zwangsabstieg verdonnert) aber nächste Saison nicht in der Oberliga spielen, und Vizemeister FT Braunschweig muss sich in der Relegation zur Regionalliga durchsetzen. Platendorf und Hillerse wird es lieber sein, den Klassenerhalt auf sportlichem Weg zu schaffen…

Über die Entscheidung im Landesliga-Abstiegskampf berichtet am Sonntag der AZ/WAZ-Sportbuzzer (www.waz-sportbuzzer.de/www.az-sportbuzzer.de) mit einem Liveticker.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel