Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Das Double stoppt den freien Fall

Fußball – 3. Kreisklasse 2: Der MTV Gifhorn II Das Double stoppt den freien Fall

Der freie Fall des MTV Gifhorn II ist beendet! Nach vier Abstiegen in Folge und dem Sturz von der Fußball-Bezirksliga in die 3. Kreisklasse Gifhorn 2 ist die Landesliga-Reserve wieder aufgestanden – und wie! Ohne Niederlage und mit einem Torverhältnis von 103:14 sendete Schwarz-Gelb ein deutliches Zeichen.

Voriger Artikel
SVG II: Pokalsieg krönt respektable Spielzeit
Nächster Artikel
Gibt‘s Favoritensiege oder eine Überraschung?

Meister in der 3. Kreisklasse 2: Der MTV Gifhorn II mit (v. l.) Betreuer Ismael Nemr, Zafer Dadak, Önder Kekec, Paytim Abazi, Aziz Siala, Shadi Nemr, Kamel Nemr, Burim Abazi, Trainer Mehmet Hepyetkin, Gökhan Unlü, Skeltim Abazi, Maurice Klemm, Cagdas Gündüz, David Strepkopf , Burak Saydam, Dennis Schulz und Adnan Daye machte dem Sieg im Peter-Jörgensen-Pokal auch noch das Double klar.

Quelle: Photowerk (cc)

Das setzte die Vereinsführung bereits vor der Saison, verpflichtete mit Mehmet Hepyetkin einen aufstiegserfahrenen Trainer, der in der Vorsaison mit Bosporus Gifhorn den Gang in die 2. Kreisklasse geschafft hatte. Von Bosporus brachte er zudem gleich sechs Spieler mit. „Mit dem Kader hatten wir in der 3. Kreisklasse eigentlich nichts verloren“, erklärt Hepyetkin.

Und das hatten sie auch nicht: Von Spieltag eins an dominierten die Gifhorner die Liga nach Belieben, Ergebnisse wie ein 14:1 oder 12:0 waren keine Seltenheit. Es gab nur ein Remis am vorletzten Spieltag (0:0 bei Brome II) und keine Pleite. Besonders beachtlich: Der MTV stellt das gesamte Torjäger-Spitzentrio der Liga. Kamel Nemr (29 Treffer) lag dabei noch weit vor den Kollegen Arben Biboski und Asmi Polat (beide 16).

Außerdem bekam ein alter Bekannter ein Sonderlob von Hepyektin. Mario Petry (war von der Ersten freigestellt) half in der Rückserie das eine oder andere Mal aus – wie zum Beispiel beim Pokalsieg in Ettenbüttel (3:1), mit dem die in den Vorjahren leidgeprüfte MTV-Reserve das Double perfekt machte. „Hut ab vor Mario, er ist immer ehrgeizig, egal ob Landesliga oder Kreisklasse“, lobte der Coach.

Für ihn und seine Mannschaft soll auch die 2. Kreisklasse nur eine Durchgangsstation sein. Hepyetkin: „Wir wollen zurück in die Kreisliga, wo eine Landesliga-Reserve mindestens hingehört.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn