Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Aus kommt gegen die Nummer 1

Badminton-DM Das Aus kommt gegen die Nummer 1

Errst wurde die Pflicht erfüllt, dann kam das erwartete Aus: Daniel Porath und Sonja Schlösser starteten als einziges Mixed des BV Gifhorn bei der Badminton-DM - und scheiterten an den Topfavoriten.

Voriger Artikel
Duell mit Brähmer? Gutknecht ist bereit
Nächster Artikel
Derby in Hillerse wackelt bedenklich

Das Aus kam gegen die Nummer 1: Gifhorns Daniel Porath und Sonja Schlösser scheiterten in Runde zwei an den DM-Favoriten.

Quelle: Sven Heise

Die Auslosung für Bielefeld hatte es mehr als erahnen lassen: In der zweiten Runde würde auf das Gifhorner Mixed die Mammutaufgabe warten - mit den an Nummer 1 gesetzten Mark Lamsfuß/Isabell Herttrich (Wipperfeld/Bischmisheim). „Viel schlimmer hätte das Los nicht sein können“, erklärte Porath, der mit Schlösser jedoch nicht ohne Erfolgserlebnis vom Court ging.

Denn das BVG-Duo eröffnete gestern früh die 64. Auflage der DM mit, traf in Runde eins auf Oliver Schmidt/Angela Giebmanns (Brühl) und gewann mit 21:11, 13:21, 21:12. „Keine Ahnung, was im zweiten Satz los war, da haben wir unsere Marschroute verloren“, so Porath. Dann ging‘s gegen Lamsfuß/Herttrich - und die Nummer 1 setzte sich deutlich mit 21:9, 21:13 durch. Schlösser anerkennend: „Die waren zu stark. Es hat aber Spaß mit Daniel gemacht!“

Trotzdem geht es für Porath und Schlösser heute weiter. Dann beginnen die Doppel-Wettbewerbe. Allerdings war Porath (mit dem Vechelder und Ex-Gifhorner Robert Hinsche) auch hier nicht vom Losglück verfolgt. „Gegen die Nummer 3 wird‘s schwer“, sagte der BVGer. „Mal gucken, wie gut wir mitspielen können.“

Schlösser, die auch noch im Einzel dabei ist (siehe Text), ist derweil gespannt, was mit Lisa Deichgräber (Berlin) drin ist - auch dieses Duo trifft auf ein gesetztes Doppel (siehe Infokasten): „Wir benötigen eine Sternstunde.“ Neben Schlösser und Porath sind auch ihre Teamkollegen Alicia Molitor und Alexander Ohk am Start.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn