Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
DM: Guter Start für Deprez und Kämnitz

Badminton DM: Guter Start für Deprez und Kämnitz

Drei aus fünf: Neben den Medaillen-Kandidaten Patrick Kämnitz und Fabienne Deprez hat bei der DM in Bielefeld mit Sonja Schlösser überraschend ein drittes Badminton-Ass des BV Gifhorn die dritte Runde erreicht.

Voriger Artikel
Derby in Hillerse wackelt bedenklich
Nächster Artikel
Für das Saisonziel: Grün-Weiß will nachlegen

Souverän: Gifhorns Medaillen-Kandidatin Fabienne Deprez wurde bei ihrem gestrigen Auftaktsieg kaum gefordert.

Quelle: Sven Heise

Die Talente Alicia Molitor und Lena Moses verabschiedeten sich dagegen aus dem Einzel-Turnier - aber nicht ohne Erfolgserlebnis. Molitor erreichte ihr Ziel („Ich möchte mein erstes DM-Spiel gewinnen“), feierte die Sieg-Premiere. In Runde zwei war sie gegen Mitfavoritin Luise Heim aber chancenlos. Die Beuelerin dürfte beim Erreichen des Halbfinals auf Deprez treffen, die ihrerseits gestern gegen Karin Kieffer (Dosenheim) im Eiltempo in Runde drei einzog. „Ein gutes Spiel, um reinzukommen“, so Deprez.

Für Moses war nach einem kampflosen Sieg in Runde zwei Endstation, für Schlösser gab‘s ein kampfloses Weiterkommen nach ihrem Auftakterfolg. „In Runde drei stand ich im Einzel noch nie“, sagte die Gifhornerin - und träumt jetzt von mehr: Gegen Annabella Jäger aus Freystadt „habe ich zuletzt nur knapp in drei Sätzen verloren“.

Deutlich machte es Gifhorns einziger Herr im Einzel - nach knappem ersten Durchgang. Patrick Kämnitz siegte sich mit 21:19, 21:4 gegen Alexander Schmidt (Emsdetten) in Runde drei. „Mitte des ersten Satzes habe ich zu meinem Spiel gefunden und dann sehr konstant agiert“, so das BVG-Ass.

Neuigkeiten gab‘s gestern am Rande des Courts: Für Deprez geht‘s nach der DM direkt im Nationaldress weiter. Zunächst führt die 23-Jährige das Damen-Team im Testländerspiel am Donnerstag gegen Frankreich (in Melle) an, dann reist sie zur Team-EM der Damen (Start am 16. Februar) ins russische Kazan.

Die Bundesliga-Vollversammlung, die eigentlich im Rahmen der DM stattfinden und auf der entscheidende Neuerungen für die 1. und 2. Liga entschieden werden sollten, wurde auf den 5. März verschoben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn