Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Cup in Dänemark: Isenbüttels B-Jugend begeistert

Fußball Cup in Dänemark: Isenbüttels B-Jugend begeistert

Frederikshavn. „Das war ein Riesending für die Jungs“ - Christian Wimmer, Trainer der B-Jugend-Fußballer des MTV Isenbüttel, war nach einem ereignisreichen Dänemark-Trip begeistert. Beim Cup No.1 in Frederikshavn spielten die Isenbütteler unter anderem gegen ein argentinisches und ein marokkanisches Team. Trotz der Niederlage im Spiel um Platz drei gegen die Gastgeber überwog die Begeisterung.

Voriger Artikel
MTV Gifhorn und SSV Kästorf sind im Halbfinale
Nächster Artikel
Landestitel und DM-Tickets für SGes Voitze

Unvergesslicher Moment: Isenbüttels B-Jugend bei der Einlaufzeremonie in Frederikshavn.

In der Gruppenphase ging es für die Talente gegen „aller Herren Länder“, wie Wimmer berichtet. Mit Platz vier qualifizierte sich Isenbüttel für das Spiel um Rang drei. Die 2:4-Pleite ließ zwar den Traum von Bronze platzen. Doch die Talente hatten zu dem Zeitpunkt bereits ihre Gänsehaut-Erfahrungen gemacht.

Eine Woche waren die Isenbütteler in Frederikshavn, am meisten im Kopf bleiben wird ihnen die Einlaufzeremonie: Zu einer Lichtershow, Nebelschwaden und lauter Musik ging es beim Cup No.1 ins Stadion, die Isenbütteler durften als deutscher Teilnehmer auf einem Podest stehend die Nationalflagge schwenken. „Das ist ein Moment, den keiner vergisst“, so Wimmer, der bereits im vergangenen Jahr mit der damaligen B-Jugend in Dänemark unterwegs war.

Generell ist der Trip zu einer Tradition geworden, wobei die Ideen für das kommende Jahr vielleicht sogar noch weiter greifen: Der Blick geht in Richtung Gothia-Cup nach Göteborg, an dem über 1200 Mannschaften teilnehmen. Beim Cup No.1 mischen immerhin gut 250 Teams in den verschiedensten Altersklassen mit. „Jeder Spieler hat die Bestrebungen, noch einmal teilzunehmen“, so Wimmer. Vielleicht dürfen die Talente dann auch ein zweites Mal aufs Podest - mit einer Medaille um den Hals.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn