Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Cup-Hit: MTV Gifhorn gegen Hillerse

Bezirkspokal Cup-Hit: MTV Gifhorn gegen Hillerse

Und schon steht das nächste Derby an: Nach dem 1:3 beim TuS Neudorf-Platendorf reist der TSV Hillerse am heutigen Mittwoch (18.30 Uhr) zum Landesliga-Konkurrenten MTV Gifhorn - es geht um den Einzug ins Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals.

Voriger Artikel
„Eine gute Veranstaltung“
Nächster Artikel
Trotz Schwierigkeiten: Mann will den DM-Titel

In der Liga jubelte der MTV: Kann Hillerse heute Revanche für das 0:1 nehmen?

Quelle: Photowerk (mf)

Die Gifhorner sind nach dem Abgang ihrer vier Amerikaner ein wenig in Umbruchstimmung, doch gegen den MTV Wolfenbüttel (2:0) passte zuletzt das Ergebnis. „Wichtig ist, dass wir jetzt Stabilität zeigen“, sagt Gifhorns Coach Willi Feer, dem bis auf Lukas Grega und Michael Krauskopf (beide beruflich verhindert) alle Spieler zur Verfügung stehen. Feer erwartet aber auch eine Reaktion der Hillerser auf die Platendorf-Pleite: „Sie werden sich mit Händen und Füßen wehren, ich rechne mit einem heißen Kampf. Man hat ja schon bei unserem 1:0-Sieg in der Liga gesehen, dass wir uns schwergetan haben.“ Aber, so Gifhorns Coach: „Wir haben uns so lange gequält, jetzt wollen wir alles daran setzen, um die nächste Runde zu erreichen.“

Pahl, der diese Woche im Urlaub ist, brachte es am Sonntag auf den Punkt: „Ich erwarte eine Reaktion mit deutlicher Leistungssteigerung!“ Und auch sein reaktivierter Co-Trainer Ron Glindemann meint: „Wir müssen jetzt noch enger zusammenrücken.“

Auch, weil der TSV personell am Stock geht: Mit Moritz Stubbe (Rotsperre), Nico Bertram (vermutlich Bänderriss), Jonas Müller, Lauritz Macht (beide Prellung), Joscha Knauth und Niklas Stubbe (beide Seminar) fallen sechs Spieler aus aus. „Das ist bitter“, so Glindemann, der aber verspricht: „Wir werden eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bekommen!“

sch/tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel