Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Calberlah legt mit Aufsteiger-Duell los

Fußball-Landesliga Calberlah legt mit Aufsteiger-Duell los

Der SV Calberlah ist gewarnt: Am Sonntag (15 Uhr) startet der Fußball-Landesligist beim SV Lengede - es ist ein Duell zweier Aufsteiger.

Voriger Artikel
Harter Auftakt für Feer und den TSV
Nächster Artikel
Wie beim 6:0 im Vorjahr: Gifhorn startet in Gitter

Bereit für den Landesliga-Start: Der SV Calberlah mit (h. v. l.) Betreuer Oliver Bachmann, Mario Fischer, Jonas Remus, Malte Laudien, Philip Plagge, Frederik Korsch, Maximilian Horn, Betreuer Matthias Storm; (M. v. l.) Co-Trainer Thomas Menzel, Joel Herzer, Justus Linke, Hendrik Theuerkauf, Christopher Elbe, Lukas Karwehl, Hendrik Weferling, Jan-Christian Ahrens, Nicolas Topf, Trainer Steffen Erkenbrecher; (v. v. l.) Christopher Biegler, Julian Haase, Henry Wagenmann, Niklas Horvat, Philipp Kors

Der Kontrahent aus dem Landkreis Peine hat in den vergangenen Jahren nicht in der Landesliga gespielt, was die Sache für den SV nicht einfacher macht.

So sieht’s auch Calberlahs Coach Steffen Erkenbrecher: „Lengede war uns bis vor Kurzem gänzlich unbekannt.“ Doch der Trainer hat sich bei einigen Kollegen erkundigt: „Alle Aussagen gingen in die gleiche Richtung. Lengede scheint eine hungrige Truppe zu haben, die schnell umschaltet und mit Onur Bacaksiz einen Goalgetter hat.“

Die Tatsache, dass das Spiel wohl auf Kunstrasen stattfindet, erschwert das Ganze noch einmal. Erkenbrecher warnt: „Wir müssen höllisch aufpassen und hochkonzentriert sein. Das ist die Grundvoraussetzung.“ Ohne die richtige Einstellung geht gar nichts, das hat Calberlah erst kürzlich bei der 0:6-Pleite im Pokal erfahren. „Aber das ist mittlerweile aufgearbeitet“, so Erkenbrecher: „Wir wollen weiter unsere Leistungsgrenze nach oben verschieben und uns schnellstmöglich von unten distanzieren. Daher sollte unser Anspruch auch sein, in Lengede etwas mitzunehmen.“

Mit Niclas und Jonas Remus, Hendrik Theuerkauf, Jan Ahrens, Frederik Korsch (alle Urlaub), Marcel Hernier (Achillessehnen-Probleme) und Joel Herzer (Schienbein-Entzündung) fallen sieben Akteure aus, doch Calberlah hat in dieser Saison einen sehr breiten Kader. „Und somit stehen mir immer noch 15, 16 fitte Spieler zur Verfügung“, freut sich Erkenbrecher, dessen Team den letzten Test am Mittwoch beim Kreisligisten SV Leiferde mit 5:0 gewann.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn