Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Calberlah: Philip Plagge auch Co-Trainer

Fußball-Landesliga Calberlah: Philip Plagge auch Co-Trainer

Calberlah. Eine spannende Spielzeit steht den Fußballern des SV Calberlah bevor: Aufgrund der Aufstockung der Landesliga auf 17 Teams wird es satte fünf Absteiger geben.

Voriger Artikel
Letzter Rio-Test: Breitbarth in Budapest
Nächster Artikel
Turbo-Titel für das souveräne Tappenbeck

Doppel-Funktion: Philip Plagge (l.) wird spielender Co-Trainer beim Fußball-Landesligisten SV Calberlah.

Quelle: Cagla Canidar

Um in Zukunft nichts mit den unteren Rängen zu tun zu bekommen, präsentierten die Grün-Weißen neue Personalien. Besonders die Ernennung von Philip Plagge zum Co-Trainer soll Impulse setzen.

„Er war die absolute Wunschlösung. Er bringt viel Erfahrung, Wissen und vor allem das nötige Herzblut mit“, sagt Trainer Steffen Erkenbrecher, der einen Vorteil darin sieht, dass Plagge nach wie vor als zentraler Spieler im Aufgebot agieren wird. „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sich diese Doppelrolle gut ausfüllen lässt“, so der Coach. „Philip ist sehr nah am Team und kann somit unsere Ideen super vorleben. Er wird eine Bereicherung sein.“ Spartenleiter Peter Belitz fügt hinzu: „Es ist fantastisch, dass Philip diese spannende Herausforderung annimmt.“

Plagge freut sich auf den neuen Job: „Es ist eine interessante Aufgabe. Ich freue mich auf den intensiven Austausch mit Steffen über Fußball und darauf, mit den Jungs aus veränderter Perspektive zu arbeiten.“

Zusätzlich zum neuen Co-Trainer haben sich die Grün-Weißen auf der Torwartposition verstärkt. Lars Reschke kommt von Kreisliga-Meister FSV Adenbüttel/Rethen (AZ/WAZ berichtete). Zusammen mit Philipp Korsch und Niklas Horvat bildet er das Calberlaher Torwarttrio.

„Lars ist jung, talentiert und hungrig“, sagt Erkenbrecher, der sein Team zwischen den Pfosten nun „exzellent aufgestellt“ sieht.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn