Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bundesliga: Klasen-Trio, Lenz und Gefeller freuen sich drauf

Tennis Bundesliga: Klasen-Trio, Lenz und Gefeller freuen sich drauf

Bundesliga pur: Fünf Talente aus dem Kreis Gifhorn schlagen in diesem Sommer mit auswärtigen Mannschaften auf den ganz großen deutschen Tennis-Bühnen auf. Die Rede ist von Friedrich, Anna und Charlotte Klasen sowie Kim Janine Gefeller und Marko Lenz.

Voriger Artikel
Nordliga: Gifhornerinnen wollen oben mitmischen
Nächster Artikel
Nur Remis! Gutknechts Karriere vorbei?

Ein Geschwister-Trio in der Bundesliga: Die Hankensbütteler Anna, Charlotte und Friedrich Klasen (Foto) schlagen in der Sommersaison wieder für den TC 1899 BW Berlin auf.

Quelle: Sebastian Preuß

Für Friedrich Klasen ist es nach dem Regionalliga-Titel mit dem TC 1899 BW Berlin im vergangenen Sommer das erste Jahr in der 2. Bundesliga Nord. „Und deshalb geht‘s für uns zunächst um den Klassenerhalt“, so der 22-Jährige, der jedoch erst im Juli gegen den Oldenburger TeV startet.

Seine Schwestern dürfen bereits nächstes Wochenende für Berlin ran. Anna Klasen wird in der 1. Bundesliga gegen den TC Amberg am Schanzl aufschlagen, Charlotte wohl mit der Regionalliga-Reserve gegen GW Nikolassee. „Wir werden anfangs mit einigen Ausländerinnen spielen“, so Anna Klasen. Ihr Ziel: „Ich will meine Matchbilanz gegenüber der Vorsaison verbessern.“ Ab der dritten Partie soll ihre Schwester zum ersten Team dazustoßen. „Ich möchte Erfahrungen sammeln“, so die 18-Jährige.

Für Gefeller ist es das zweite Jahr in der 2. Liga Nord. Nach dem Klassenerhalt in der Vorsaison schielt ihr Klub Braunschweiger THC auf die oberen Ränge. „Ich bin gespannt und freue mich tierisch auf den Auftakt am 11. Mai in Halle“, so die Wesendorferin. Lenz schlägt mit Richard Waite (früher ebenfalls GW Gifhorn) wieder für den TC Wolfsberg Pforzheim in der 2. Liga Süd auf. „Ich spiele an Position eins oder zwei, daher wird‘s relativ schwer“, so Lenz. „Ich hoffe, dass ich einige gute Matches zeigen kann und wir den Klassenerhalt schaffen.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel