Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Brisantes FSV-Duell: Es geht um den Titel

Fußball: 1. Kreisklasse GF 2 Brisantes FSV-Duell: Es geht um den Titel

Mehr kann kaum auf dem Spiel stehen: In der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 erwartet die abstiegsbedrohte FSV Okertal am Sonntag (15 Uhr) den Ersten FSV Adenbüttel/Rethen.

Voriger Artikel
Trainerwahl: Leese führt Elf des Jahres an
Nächster Artikel
Adenbüttel statt Oelde: VfLer Krenz gewinnt

Bald Ligarivalen? Falls die Adenbütteler (r.) morgen bei den abstiegsbedrohten Okertalern (kl. Bild, r.) siegen, können sie sich schon auf Kreisliga-Duelle mit Brome (l.) freuen.

Quelle: Photowerk (cc)

Während die Hausherren im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt brauchen, können die Gäste mit einem Sieg die Meisterschaft klarmachen. Vergangene Woche vertagte Verfolger SSV Kästorf II die Entscheidung noch durch einen eigenen Sieg, diesmal ist Primus Adenbüttel nicht auf fremde Hilfe angewiesen: Mit einem Punkt wäre der Titel dank des viel besseren Torverhältnisses so gut wie sicher, mit einem Erfolg definitiv.

„Noch eine Woche wollen wir nicht warten“, sagt Adenbüttels Coach Marvin Homann daher. „Es ist zwar kein Endspiel, doch wir wollen es unbedingt klarmachen.“ Trotz des großen Unterschieds in der Tabelle warnt Homann allerdings vor dem Gegner: „Okertal spielt eine starke Rückrunde, das wird ein hartes Stück Arbeit.“

Leicht machen wollen es die Gastgeber den Adenbüttelern natürlich nicht. „Wir sagen nicht, dass wir auf einen Punkt spielen werden oder einfach schauen wollen, was drin ist“, so Okertals Trainer Maik Vöpel. „Wir brauchen die drei Punkte.“ Da Platz 13 wahrscheinlich den Abstieg mit sich bringen wird, muss der Tabellenzwölfte Okertal zittern. Der TSV Flettmar liegt nur einen Zähler zurück und hat mit den Partien beim Schlusslicht TSV Meine und gegen den Vorletzten SV Meinersen II „nicht gerade das schwerste Restprogramm“, so Vöpel. „Die Konstellation macht uns Feuer. Wir wollen Adenbüttels Aufstiegsfeier um eine weitere Woche verschieben!“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn