Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Breitbarth winkt die WM-Revanche

Judo: Grand Prix Breitbarth winkt die WM-Revanche

Kommt es am Sonntag in der Türkei zur WM-Revanche für André Breitbarth? Die Auslosung für den Grand Prix in Samsun hat dem Judo-Schwergewicht aus Leiferde ein mögliches Duell mit Topfavorit Rafael Silva beschert. Der Brasilianer hatte Breitbarth zuletzt bei der WM knapp besiegt und später Bronze gewonnen.

Voriger Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender
Nächster Artikel
Nach Trainerwechsel: Sprakensehl in Gamsen

Im Einsatz: André Breitbarth (u.) winkt morgen beim Grand Prix in der Türkei die WM-Revanche mit Rafael Silva.

Quelle: Imago

Doch bis zum möglichen Wiedersehen im Poolfinale mit dem in der Türkei topgesetzten Silva (Nummer 2 der Weltrangliste) muss Breitbarth zwei Kämpfe siegreich gestalten.

Zunächst hat der an Nummer 8 gesetzte Leiferder (Nummer 14 in der Welt) allerdings ein Freilos, dann geht‘s gegen El Mehdi Malki. Der Marokkaner belegt den 36. Platz der Weltrangliste, konnte in 2015 bei Turniern in Afrika die Plätze fünf und sieben belegen. Beim Grand Prix in Düsseldorf, wo Breitbarth Fünfter wurde, schied Malki in Runde eins aus.

„Ich kenne den Marokkaner nur aus dem Training. Er ist etwas größer als ich“, berichtet Breitbarth, der sich heute „eine Kampftaktik“ überlegt. Schließlich soll morgen nach dem ersten Duell noch lange nicht Schluss sein…

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn