Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Breitbarth in Baku: Wieder ein frühes Aus

Judo: Grand Slam Breitbarth in Baku: Wieder ein frühes Aus

André Breitbarth steckt in der Ergebniskrise: Beim Grand Slam in Baku gab‘s für das Judo-Schwergewicht aus Leiferde die dritte Niederlage im Auftaktkampf innerhalb seiner jüngsten vier internationalen Auftritte. In Aserbaidschan unterlag er dem Russen Andrey Volkov knapp.

Voriger Artikel
3:4! Der TuS steht kurz vorm Abstieg
Nächster Artikel
1:2! MTV verspielt seine Führung

Die Ergebnisse passen nicht: André Breitbarth ergriff zwar die Initiative, doch die entscheidende Wertung blieb aus.

Quelle: imago

Wie angekündigt („Ich werde gleich loslegen, um mir den Griff zu holen“) sorgte der Leiferder für Druck, brachte seinen Griff gut durch. Nur werfen konnte er den Russen nicht. Im Gegenteil: Nach der Hälfte der Kampfzeit konterte Volkov, brachte im Bodenkampf seinen Haltegriff an. Dafür gab‘s eine große Wertung. Und obwohl Breitbarth auch danach weiter angriff und den Russen zu drei Strafen wegen Passivität zwang, rettete Volkov den Vorsprung ins Ziel, gewann später erst den Pool und dann Bronze.

Bitter für Breitbarth: „Damit dürfte André in der Weltrangliste auf einen Platz abrutschen, der ihm die Teilnahme am Masters in Marokko verwehrt“, so Mutter Susanne Lehmann-Breitbarth.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn