Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Breitbarth gegen Heinle? Direktes Duell möglich

Judo: Grand Slam Breitbarth gegen Heinle? Direktes Duell möglich

Erster Auftritt für André Breitbarth nach den Europaspielen von Baku: Am Sonntag geht das Judo-Schwergewicht aus Leiferde beim Grand Slam im russischen Tyumen an den Start.

Voriger Artikel
SV Gifhorn siegt in Sachen Fairness
Nächster Artikel
1:7! MTV verliert gegen Eintracht II

Kräftig zupacken: Der Leiferder André Breitbarth (r.) will in Tyumen endlich wieder die vorderen Plätze angreifen.

Quelle: Imago

Pikant: Im Halbfinale könnte es zu einem Duell mit dem Fellbacher Sven Heinle kommen - seinem internen Konkurrenten im Kampf ums Olympia-Ticket für Rio 2016.

Dass der Fellbacher Breitbarth überhaupt gefährlich werden könnte, hatte sich lange Zeit nicht abgezeichnet. Doch zuletzt machte Heinle Boden gut, sammelte mit guten Platzierungen Selbstvertrauen.

Allerdings: Auch Breitbarth wähnt sein Tief nach Platz sieben bei den Europaspielen in Aserbaidschan überwunden. „Es war ein Anfang, auf dem sich aufbauen lässt. Jetzt noch etwas mehr Aggressivität, dann läuft es wieder“, sagt der Leiferder, der seit Donnerstag in Tyumen ist und sich im Trainingslager in Castelldefels (Spanien) fit für den Grand Slam gemacht hat.

In Tyumen startet Breitbarth im Pool B, nach einem Freilos trifft er auf Rashed Zaidan aus Saudi-Arabien. Mit im Pool sind noch der Pole Maciej Sarnacki und der Russe Sergey Kesaev - gegen dieses Trio hat der Leiferder noch nicht gekämpft.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn