Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Breitbarth auf Klettertour

Judo Breitbarth auf Klettertour

Aufs Podium ist André Breitbarth beim Deutschland-Grand-Prix in Düsseldorf nicht geklettert, in der Weltrangliste ging‘s trotzdem nach oben:

Voriger Artikel
Profi-Tour: Die Klasens gibt‘s bald im Doppelpack
Nächster Artikel
Wasbüttel: Fritschka darf zu Hertha BSC

In der Weltrangliste den nächsten Wurf gelandet: Der Leiferder André Breitbarth (r.) ist auf Platz 17 geklettert.

Quelle: Jörg Vedder

Platz sieben in Düsseldorf verschaffte dem Judo-Schwergewicht in der aktuellen Rangliste den Sprung auf Platz 17. Damit hat er seine angestrebte Teilnahme am World Masters „zu 90 Prozent in der Tasche“, sagt der Leiferder.

Die Top 16 der Weltrangliste sind bei diesem Einladungsturnier dabei. Momentan gehört Breitbarth dazu, da die besser platzierten Deutschen Andreas Tölzer (Karriere beendet) und Robert Zimmermann (verletzt) nicht starten werden. Doch der Leiferde möchte sowieso bis zum Masters weiter Boden in der Weltrangliste gut machen.

„Ende März steht der Grand Prix in der Türkei an, im April dann die Europameisterschaft in Frankreich. Da möchte ich weiter Punkte sammeln“, sagt der 23-Jährige, der am Freitag eigentlich mit der Nationalmannschaft ins Trainingslager nach Sao Paulo starten sollte. Doch die Abreise wurde kurzfristig verschoben.

„Wir fliegen jetzt am Dienstag nach Brasilien“, berichtet Breitbarth. Dort will er sich weitere Grundlagen für die nächste Klettertour erarbeiten.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel