Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Boxen zur Brotzeit: BCG gewinnt auf der Weißenburger Kirchweih

Boxen Boxen zur Brotzeit: BCG gewinnt auf der Weißenburger Kirchweih

Box-Sieg zur Brotzeit! Eine verstärkte Staffel des BC Gifhorn feierte auf dem Kirchweih-Festzelt in Weißenburg morgens um 10.30 Uhr vor 1000 Zuschauern einen ungefährdeten 16:8-Erfolg gegen den gastgebenden BCW.

Voriger Artikel
MTV trifft auf Meister VfL
Nächster Artikel
Löw ist mit Badenstedt Favorit

Sieg im Weißenburger Festzelt: Ein Teil der BCG-Staffel mit Gifhorns Chefcoach Vitali Boot (M.) nach dem 16:8-Erfolg.

Es war der Rückkampf nach dem Dinner-Boxen in Gifhorn 2012. Schon dort hatte der BCG dominiert und 7:2 gewonnen.

Jetzt gab‘s allerdings eine zünftigere Stimmung - bei Weißbier und Brezeln. BCG-Präsident Werner Kasimir schwärmte: „Das war eine besondere Atmosphäre.“ Schwergewichtler Artur Mann: „Es war der Hammer!“ Und: Zum ersten Mal nach zehn Jahren sicherte sich ein Gastverein wieder den Sieg. Kasimir weiter: „Auch für die Jungs war‘s ein tolles Erlebnis. Und von unseren Boxern hat keiner enttäuscht.“

Mit insgesamt 38 Sportlern, Trainern, Verantwortlichen und Fans waren die Gifhorner angereist - und sie sahen fast ausschließlich Gifhorner Siege. Die Nachwuchs-Athleten Kevin Zimmermann sowie Justin Puhlmann und Nick Bier (beide Leihgaben vom Flexx-BC Isenbüttel) feierten Erfolge. Im Männerbereich legten Johannes Bulach, Viktor Slawinski, Eugen Waigel (Walsrode) und Roque Angel (Zürich) nach. Kadett Stefan Ehne und Mittelgewichtler Roman Jegel boxten zudem unentschieden. Nichts Zählbares sprang für Artur Mann, DM-Dritter im Schwergewicht, den Nachwuchs-DM-Sieger Daniel Koschkin und für Ricardo Busch heraus. Kasimir: „Die Entscheidungen bei Ricardo und bei Artur waren auch die einzigen, mit denen wir nicht einverstanden waren. Daniel hat gut gekämpft, hat aber noch mit der neuen Gewichtsklasse zu kämpfen.“ Mann kündigt an, bei der DM in Oldenburg (3. September) Revanche zu nehmen: „Ich schlage Johann Witt bei der Deutschen. Ein Remis wäre okay gewesen, aber ich habe niemals verloren.“

Am 14. September (15 Uhr) steht ein Ranglisten-Turnier in der Boxmühle an.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel