Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Boldecker Land: SV Jembke darf jubeln

Hallenfußball Boldecker Land: SV Jembke darf jubeln

Herzschlag-Entscheidungen bei den Hallenfußball-Turnieren der Samtgemeinde Boldecker Land: Sowohl Kreisligist SV Jembke als auch die Oldies der SG Barwedel/Tiddische mussten lange um ihre Siege in der Schulturnhalle Weyhausen zittern…

Voriger Artikel
Oft fehlen nur Kleinigkeiten
Nächster Artikel
Samtgemeinde-Cup Meinersen: Titelverteidiger-Trio siegt erneut

Erfolgreiche Oldies: Die SG Barwedel/Tiddische setzte sich bei den Altherren/Altsenioren in einer Doppelrunde durch.

„Wie gut das Turnier zwischen den Festtagen von den Mannschaften angenommen wird, zeigen uns die eingegangenen Nennungen“, freute sich Bernd Scheele, der zweite Vorsitzende des SV Bokensdorf über den Zuspruch. Gemeinsam mit Spartenleiter Heinz-Hermann Riethus hatte er die Organisation übernommen.

Unter die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne hatte sich auch der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Sport, Gesundheit und Soziales, Arne Dürheide aus Barwedel, gemischt. „Die Zuschauer machen mächtig Stimmung. Da packt es einen förmlich mitzufiebern. Was ich hier sehe, ist ein mitreißendes Turniergeschehen“, sagte er.

Jembke, im Vorjahr hinter dem SV Osloß noch Vizemeister, holte diesmal zum ganz großen Coup aus. „Allerdings hing der Erfolg lange am seidenen Faden“, so Scheele. Doch die Jembker retteten in ihrem letzten Spiel gegen Bokensdorf (2. Kreisklasse 1) ein 0:0 ins Ziel - bei einer Pleite hätte tatsächlich Gastgeber Bokensdorf den Cup gewonnen, so gab‘s am Ende Platz drei hinter dem SV Tappenbeck (1. Kreisklasse 1).

Die Oldies ermittelten ihren Sieger in einer Doppel-Runde, bei der die SG Barwedel/Tiddische dank der besseren Tordifferenz die Nase vorn hatte. Dabei hatte auch hier die SG Bokensdorf/Grußendorf im letzten Spiel alles in der Hand. Ein Punkt gegen Jembke hätte zum Turniererfolg gereicht. Doch gegen das Schlusslicht gab‘s am Ende ein 1:2 - und Platz zwei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel