Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bitteres Aus für BVG-Duo

Badminton: DBV-Rangliste Bitteres Aus für BVG-Duo

(nik) Ein Badminton-Trio vertrat die Farben des BVG beim DBV-Ranglistenturnier in Solingen. Am erfolgreichsten aus Gifhorner Sicht waren Daniel Porath und Sonja Schlösser, die ins Mixed-Halbfinale einzogen.

Voriger Artikel
Kickers mit Derbysieg
Nächster Artikel
9:5 in Vollbüttel: Post wahrt Chance

Endstation Halbfinale: Sonja Schlösser und Daniel Porath.

Quelle: Sebastian Preuß

Bei der vierten und letzten Rangliste dieser Saison marschierte das BVG-Duo durch vier Zwei-Satz-Siege ins Semifinale, schlug auf dem Weg dorthin auch zwei gesetzte Paare. Porath/Schlösser mussten sich erst Malte Laibacher/Lisa Kaminski (Hohenlimburg/Beuel) geschlagen geben, hatten die Topfavoriten beim 18:21, 21:18, 20:22 aber am Rande einer Niederlage. „Schade, dass sie das Endspiel so knapp verpasst haben“, sagte Gifhorns Trainer Hans Werner Niesner und fügte hinzu: „Der Halbfinal-Einzug ist aber schon etwas.“

Den hätte Schlösser von der Setzliste her auch im Doppel mit Lisa Deichgräber (Berlin) schaffen müssen. Doch fürs an Nummer 3/4 gesetzte Duo war bereits im Viertelfinale mit dem 10:21, 23:21, 10:21 gegen Claudia Vogelgsang/Kerstin Wagner (Friedrichshafen/Schorndorf) Endstation. Niesner: „Das kam schon überraschend.“

Derweil kassierte Alicia Molitor im Doppel (mit der Wittorferin Kathrin Schadlowski) eine Auftaktpleite. Im Einzel und im Mixed (mit dem Vechelder Wolf Dieter Papendorf) war für Gifhorns Top-Talent jeweils nach einer Drei-Satz-Niederlage in Runde zwei Schluss. „Sie hat Erfahrungen gesammelt“, so Niesner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn