Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
BVG klettert auf den fünften Platz

Badminton - 2. Liga BVG klettert auf den fünften Platz

Die Zweitliga-Saison ist für die Badminton-Asse des BV Gifhorn vor 25 Tagen zu Ende gegangen. Trotzdem gab‘s nun noch Veränderungen in der Tabelle - und dabei hat der BVG einen Sprung nach oben gemacht…

Voriger Artikel
Lehrstunde für die SVG-Damen
Nächster Artikel
Kluge: Wichtige DM im Hinblick auf Olympia

Glückwunsch zu Platz fünf: Yannik Joop (l.) und der BV Gifhorn sind nachträglich in der Tabelle geklettert.

Quelle: Michael Franke

Gleich vier Partien des TV Emsdetten wurden umgewertet, da das Team einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte: Wie sich herausstellte, hatte der Engländer und Ex-Gifhorner Jamie Bonsels in der jüngsten Spielzeit nicht allein für den TVE aufgeschlagen, sondern zudem in einer Liga in seinem Heimatland. „Dieser ‚Doppelstart‘ in Deutschland und in England ist nicht gestattet“, berichtet DBV-Pressesprecherin Claudia Pauli.

Alle Partien, in denen der nicht spielberechtigte Bonsels eingesetzt worden war, gingen nachträglich mit 8:0 Zählern an den jeweiligen Gegner Emsdettens - davon profitiert auch das Team von BVG-Coach Hans Werner Niesner: Die 2:6-Auswärtspleite vom viertletzten Spieltag wurde in einen Sieg umgewandelt.

Der zuvor fünftplatzierte Mitaufsteiger 1. BC Wipperfeld findet sich als nunmehr Tabellensiebter auf einem Abstiegsrang wieder. Da der FC Langenfeld jedoch sein Aufstiegsrecht zur 1. Bundesliga wahrnimmt, aber kein Erstligist in die Nord-Staffel absteigt, darf diesmal in der 2. Bundesliga Nord auch der Tabellensiebte in der Spielklasse verbleiben. Pauli: „Die neue Tabellensituation hat also für Wipperfeld keine gravierenden Auswirkungen.“

In Bezug auf Gifhorn gibt‘s auf eine gelungene Saison nachträglich die Kirsche obendrauf - der BVG ist jetzt bester Neuling.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn