Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
BVG-Talente räumen ab

Badminton BVG-Talente räumen ab

Fünf Finals, vier Siege: Der Nachwuchs des BV Gifhorn räumte beim ersten norddeutschen Badminton-Ranglistenturnier in Neumünster ab. Ciarán Fitzgerald (U 19) gewann ebenso im Einzel und im Doppel (mit Teamkollege Kenny Nothnagel) wie Larina Tornow in der U-17-Konkurrenz. Der BVGer Hannes Kämmer (U 17) holte zudem Doppel-Silber. „Unsere Talente haben sich prächtig geschlagen“, so Gifhorns Trainer Hans Werner Niesner.

Voriger Artikel
Weltmeister Niesner: Große Genugtuung
Nächster Artikel
Wahrenholz winkt die Spitze

Gewann das Einzel und das Doppel: Gifhorns Top-Talent Larina Tornow war in Neumünster nicht zu stoppen.

Quelle: Sebastian Preuß

Fitzgerald rächte mit einem 21:12, 21:12 im Endspiel gegen Lukas Bölke (Siemensstadt) seinen Teamkollegen Kenny Nothnagel, der Bölke im Viertelfinale unterlegen gewesen war. Im Doppel triumphierten die Gifhorner dann gemeinsam. Im Finale rangen sie Florian Kaminski/Bennet Köhler (Spandau) mit 21:19, 15:21, 21:17 nieder. Nothnagel wurde zudem mit Teamkollegin Lea Dingler im Mixed Vierter, verlor das kleine Finale gegen Paul Jäde/Joyce Grimm (Peine/Trittau) mit 17:21, 16:21.

Während Dingler im Einzel in Runde eins die Segel streichen musste, marschierte die topgesetzte Larina Tornow durch ein 23:21, 23:21 gegen Kira Feldmann (Veldhausen) zum Turniersieg.

Die Gifhornerin machte ihren Zweifach-Triumph im Doppel an der Seite von Grimm durch ein 21:16, 21:11 im Finale gegen Nadine Cordes/Feldmann (Trittau/Veldhausen) perfekt. Dingler wurde hier mit Carolin Walkhoff (Neuenhaus) Fünfte.

Die gleiche Platzierung gelang in der U 17 dem Gifhorner Hannes Kämmer im Einzel. Zudem erreichte er im Doppel das Finale, verlor hier mit Lukas Kirchberg (Harkenbleck) gegen Lasse Rathjens/Adrian Scheffler (Trittau/Horn) knapp mit 20:22, 16:21. Im Mixed landete Kämmer mit Laura Surauf (Staßfurt) auf Platz vier.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel