Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
BVG-Talente holen acht Medaillen

Badminton BVG-Talente holen acht Medaillen

Mit Larina Tornow fehlte zwar eine ganz heiße Medaillenkandidatin, trotzdem holten die Badminton-Talente des BVG bei den norddeutschen Meisterschaften der U 13 bis U 19 in Hamburg insgesamt achtmal Edelmetall. Fünf Gifhorner durften sich zudem über DM-Tickets freuen.

Voriger Artikel
Start: Calberlah mit Aufbruchstimmung
Nächster Artikel
Vizetitel für Gamsens U-13-Jungs

Platz drei: Die Gifhornerin Lea Dingler (v.) heimste Mixed-Bronze ein und qualifizierte sich für die U-19-DM.

Quelle: Photowerk (sp)

Tornow hatte ihre Fahrkarte für die deutschen Meisterschaften (7. bis 9. Februar in Wesel) schon sicher, musste aufgrund einer entzündeten Bizepssehne in der Hansestadt passen. „Umso höher ist unser Abschneiden zu bewerten“, so BVG-Trainer Hans Werner Niesner.

Vor allem Tornows U-19-Teamkollegen sammelten emsig Medaillen. Ganz stark: Kenny Nothnagel landete in allen Disziplinen auf dem Podium. „Damit war nicht zu rechnen gewesen“, sagte Niesner. Im Doppel sicherte sich Nothnagel mit Paul Jäde (Peine) den Vizetitel, zudem gab‘s jeweils Bronze im Einzel (wie auch für Gifhorns Ciarán Fitzgerald) und im Mixed (mit Vereinskollegin Lea Dingler). In letzterer Disziplin gewann Fitzgerald mit Kira Veldmann (Veldhausen) Silber.

Im U-17-Wettbewerb musste sich BVG-Talent Hannes Kämmer zweimal erst im Finale geschlagen geben. Während der Gifhorner im Einzel schon in Runde zwei scheiterte, wurde er mit Doppelpartner Lukas Kirchberg (Harkenbleck) und mit Mixed-Mitspielerin Laura Surauf (Staßfurt) jeweils norddeutscher Vizemeister. Einmal Bronze heimste Mia Sörensen im U-13-Doppel mit Anja Katharina Duda (Altwarmbüchen) ein.

Neben Tornow haben sich auch Nothnagel, Dingler und Kämmer für die DM in Wesel qualifiziert, Fitzgerald (Uni-Klausuren) verzichtet. Die nationalen U-13-Titelkämpfe mit Sörensen finden erst Mitte Mai in Wedel statt.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel