Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
BVG: Schlösser auf Anhieb im Finale

Badminton BVG: Schlösser auf Anhieb im Finale

Tolle Ausbeute für das Mini-Aufgebot des BV Gifhorn bei der ersten DBV-Rangliste der Badminton-Saison: In Groß-Zimmern war ein Trio des Zweitligisten am Start, Sonja Schlösser holte im Doppel Silber, Timo Teulings im Mixed ungesetzt Bronze!

Voriger Artikel
Meister-Jubel nach spätem Anruf
Nächster Artikel
Gamsens „Auba“ glänzt

Silber nach starkem Auftritt: Im Einzel und Mixed kam für Sonja Schlösser zwar früh das Aus, dafür erreichte sie bei der DBV-Rangliste im Doppel das Finale.

Quelle: Cagla Canidar

„Damit sind wir sehr zufrieden“, freute sich BVG-Trainer Hans Werner Niesner über die Erfolge.

Gifhorns erste Medaille sicherte sich BVG-Rückkehrer Teulings im Mixed. Während hier die an 5/8 gesetzte Schlösser mit Teamkollege Daniel Porath direkt ihr Auftaktmatch verlor, spielte sich Teulings mit der Ex-Gifhornerin Jana Bühl (Eintracht Südring Berlin) ohne Satzverlust bis ins Halbfinale vor. „Das war ein super Einstand im BVG-Dress“, freute sich Niesner für seinen Schützling. Daran änderte auch die knappe 18:21, 18:21-Niederlage gegen Malte Laibacher/Lisa Kaminski (BV Hohenlimburg/BC Beuel) nichts. Im Doppel hinterließ Teulings ebenfalls einen guten Eindruck, kam hier mit Alexander Semrau vom Horner TV immerhin ins Achtelfinale.

Ebenfalls sehr zufrieden war Schlösser, die zwar auch im Einzel direkt ausschied, dafür aber im Doppel zum großen Wurf ansetzte. „Dabei hatte sie mit Mascha Bahro aus Beuel bisher noch nie zusammengespielt“, staunte Niesner. Mit drei zum Teil deutlichen Zwei-Satz-Siegen zog die neue Paarung ins Finale ein, toppte so schon den eigenen Setzplatz (3/4). Im Endspiel gab‘s dann gegen Ronja Stern/Yvonne Li (Beuel/SCU Lüdinghausen) ein 19:21, 12:21.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn