Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BVG: Bangen um Karunaratne

Badminton BVG: Bangen um Karunaratne

Volle Fahrt voraus im Rennen um das Olympia-Ticket: Der Turnierplan von Niluka Karunaratne ist nach der Aufhebung der Sperre für den Badminton-Verband von Sri Lanka vollgepackt. So voll, dass die Nummer 1 des BV Gifhorn am kommenden Wochenende beim Doppel-Heimspieltag in der 2. Bundesliga auszufallen droht…

Voriger Artikel
Gifhorns Spätstarter wollen Sieg zum Auftakt
Nächster Artikel
Zweiter: Der MTV glänzt in Schwerin

Ist er zu stark, ist er nicht da: Gifhorn bangt um den Liga-Einsatz seiner Nummer 1 Niluka Karunaratne.

Quelle: Michael Franke

„Niluka startet am Freitag bei den Iceland Internationals. Er hat keine einfache Auslosung“, weiß BVG-Trainer Hans Werner Niesner, der seinem Schützling natürlich das Beste für die Rio-Quali wünscht: „Aber sollte Niluka gewinnen, könnte er womöglich zumindest am Samstag gegen den 1. BC Wipperfeld fehlen.“

Für den BG wäre es ein harter Schlag. Dass Karunaratne in Reykjavik gegen den Tschechen Milan Ludik (Weltranglistenplatz 69) jedenfalls nicht chancenlos ist, bewies der Sri Lanker nun beim Swedish Masters in Uppsala, wo er nach der Quali fürs Hauptfeld hauchdünn am Franzosen Thomas Rouxel, der Nummer 60 der Welt, mit 16:21, 21:18, 17:21 scheiterte.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn