Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
BV Gifhorn: Bott fällt noch länger aus!

Badminton - 2. Liga BV Gifhorn: Bott fällt noch länger aus!

Am Sonntag (14 Uhr, Flutmulde) startet der BV Gifhorn gegen den BC Eintracht Südring Berlin in die neue Badminton-Saison. Dass der Zweitligist dabei auf Carola Bott verzichten muss, ist seit langem klar (AZ/WAZ berichtete). Zunächst hieß es, dass die Nationalspielerin nach ihrer Knie-OP im Dezember ihr Comeback geben könnte. Doch das ist jetzt vom Tisch. Bott fällt noch länger aus…

Voriger Artikel
MTV erwartet Kästorf: „Wird knappe Geschichte“
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Muss länger auf der Wartebank platznehmen: Das Jahr 2013 ist für Gifhorns Nationalspielerin Carola Bott nach ihrer Knie-Operation sportlich gelaufen.

Quelle: Photowerk (sp)

„Ich werde frühestens Ende Januar, vielleicht im Februar wieder einsteigen können“, berichtet Bott nun. Das heißt im Klartext: Im besten aller Fälle steht sie dem BVG in den letzten vier Saisonspielen zur Verfügung: „Soviel Zeit muss ich mir lassen, damit dann auch wirklich nichts mehr mit dem Knie nachkommt“, so Bott.

Für Gifhorns Nummer 1 ist das „die einzige Chance. Das Knie muss halten, sonst war es das mit Badminton für mich.“ Schließlich warte auf die 29-Jährige auch noch ein Leben nach dem Sport: „Deshalb mache ich mir jetzt keinen Stress.“

Am vergangenen Montag begann die Reha, seit dieser Woche ist sie „nur“ noch mit einer Krücke unterwegs. Nächste Woche soll es dann ganz ohne Gehhilfe funktionieren. Richtig vorstellen kann sich das die deutsche Vizemeisterin im Einzel nicht: „Ich tue mich jetzt schon mit dem Laufen schwer. Das wird ein langer Prozess.“

Entwarnung gab‘s gestern bei Gitte Köhler, die ebenfalls mit Knieproblemen zu kämpfen hatte. „Gitte kann gegen Berlin spielen“, so Gifhorns Coach Hans Werner Niesner.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel