Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
BCG will Heimnimbus wahren

Dinner-Boxen BCG will Heimnimbus wahren

Seit mittlerweile 20 Jahren hat der BC Gifhorn in der heimischen Boxmühle keinen Mannschafts-Vergleichskampf mehr verloren. „Und ich hoffe, dass das auch jetzt so bleibt“, sagt BCG-Chef Werner Kasimir vor dem Duell mit der Bayern-Auswahl im Rahmen des Dinner-Boxens. Einlass ist am Freitag um 18 Uhr, ab 18.45 Uhr sollen die Fäuste fliegen.

Voriger Artikel
301 Teams kämpfen um die Hallen-Titel
Nächster Artikel
Kuch und Nalbach siegen doppelt

Spektakuläres Duell: Der deutsche Vizemeister Artur Mann aus Gifhorn trifft am Freitag auf den DM-Dritten Ehsan Maudodi.

Quelle: Photowerk (sp)

Mindestens zwölf Fights (drei Nachwuchs- und neun Männerkämpfe) stehen auf dem Programm. Kasimir voller Vorfreude: „Darunter sind auch drei Schwergewichts-Duelle, da wird es ordentlich krachen.“

Bei den schweren Jungs gab‘s noch Änderungen: Während Gifhorns amtierender deutscher Vizemeister Artur Mann jetzt auf den DM-Dritten Ehsan Maudodi (1880 München) trifft, mussten BCG-Gastboxer Eugen Waigel aus Walsrode (tritt am Samstag in der Bundesliga an) und Andre Zimmermann (verletzt) absagen. Für sie springen Adam Deines aus Salzgitter und Claas Meister ein. „Unser Trainer Vitali Boot hat schnell reagiert“, lobt Kasimir. „Beide Riegen sind toll besetzt. Ich wünsche mir, dass wir zum dritten Mal in Folge gegen die Bayern gewinnen.“

Im Rahmenprogramm wird die Band East West 99 den Zuschauern wieder ordentlich einheizen. Ursprünglich hatten die Organisatoren darauf gehofft, dass Willi Gratschow, Gifhorns Olympia-Starter von 2008, beim Dinner-Boxen seinen Abschiedskampf bestreiten kann - doch daraus wird nichts. Kasimir: „Vielleicht klappt‘s ja zu einem späteren Zeitpunkt.“

An der Abendkasse gibt es noch Karten für das Spektakel, ein Ticket kostet 35 Euro. Eine weitere wichtige Info: „Der ehemalige Rewe-Parkplatz ist ab 17 Uhr geöffnet“, so Kasimir.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel