Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Anfangs spielt der MTV mit

Handball - Oberliga Frauen Anfangs spielt der MTV mit

Die Bundesliga brach gestern förmlich über den MTV Gifhorn herein. Die Oberliga-Handballerinnen des MTV hatten die auch gerade aufgestiegenen Erstliga-Spielerinnen der SVG Celle zu Gast. Und die kannten keine Gnade, gewannen das Freundschaftsspiel vor über 100 Zuschauern mit 46:17 (23:11).

Voriger Artikel
Klasen: Jetzt steigt das brisante Duell
Nächster Artikel
Ein Kracher: SVG heute in Isenbüttel

Da kommt die Bundesliga angeflogen: Die Gifhornerin Jessica Geier kannte mit Bundesligist Celle gestern keine Gnade, gewann mit der SVG 46:17 beim Ex-Klub.

Quelle: Photowerk (lea)

Vor der erwartungsfrohen Kulisse erwischte der MTV einen guten Start, hielt mit, führte beim Stand von 7:6 sogar mal. Doch dann war Celle wach. Oder machte ernst. Jetzt waren die Torfrauen des MTV (vor der Pause Jana Trautmann und Sabrina Krüger, nach dem Wechsel Melanie Ehrhardt) zunehmend mehr gefordert.

Die Bundesliga-Asse zogen ihre Kombinationen auf, waren erwartungsgemäß in allen Belangen überlegen. Schade nur: Gifhorn bot den einen oder anderen leichten Fehler zu viel an, so dass Celle zu ein paar einfachen Toren zu viel kam. Andererseits: Die Gäste spielten auch konsequent durch, nahmen die Sache ernst. Gifhorns Christine Kullig erkannte an: „Sie haben nicht versucht, uns vorzuführen.“

MTV: Ehrhardt, Krüger, Trautmann – Döhrmann (1), Ziebart (3), Kullig (3), Sass (2), Lenau (5), Schmiedener (3), Pahlmann, Carmon, Hensel, Stolze.

rau/jta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.