Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Am Sonntag steigt die 14. Auflage

Triathlon am Tankumsee Am Sonntag steigt die 14. Auflage

Isenbüttel. 2014 drohte der nächtliche Starkregen aus dem Tankumsee-Triathlon einen Swim-and-Run-Wettbewerb zu machen, im Vorjahr wähnte man sich ob der Hitze eher beim Ironman auf Hawaii.

Voriger Artikel
GW-Damen: Vorzeitiger Abstieg droht
Nächster Artikel
4:2-Führung! Die Gifhorner reisen für maximal vier Sätze nach Wilhelmshaven

Startbereit: Morgen findet die 14. Auflage des Tankumsee-Triathlons statt, um 11 Uhr stürzen sich die ersten Sportler ins Wasser.

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

„Wir wünschen uns ganz einfach mal normales Wetter“, so Organisator Jan Poguntke vom VfL Wolfsburg. „Nicht zu kalt, nicht zu warm - und regenfrei.“ Der Wunsch könnte am Sonntag bei der 14. Auflage durchaus in Erfüllung gehen.

Die Wetterprognosen sehen jedenfalls vielversprechend aus, lassen „solide Temperaturen“ (Poguntke) erwarten. Um 11 Uhr wird Landrat Dr. Andreas Ebel als Schirmherr der Veranstaltung mit den schnellsten Männern die erste von sieben Startgruppen auf die 600 Meter lange Schwimmstrecke schicken.

Zuletzt wurden im Tankumsee 22 Grad gemessen, „es wird also eine knappe Kiste, ob Neopren-Anzüge erlaubt sein werden oder nicht“, sagt der Orga-Chef. „Wir wollen uns nicht an Spekulationen beteiligen.“

Fest steht, dass nach dem Schwimmen noch 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen auf die Triathleten warten. Der Veranstalter bittet dabei die Badegäste um Rücksichtnahme, gerade auch mit Blick auf die Schwimm- und Laufstrecke. Poguntke: „Wir hoffen, dass sich die Zuschauer alle fair verhalten, die Sportler anfeuern und vor allem nicht behindern.“

Das Nebeneinander von Spitzen- und Breitensportlern macht den Flair dieser Veranstaltung aus, das Feld ist mit 700 Teilnehmern ausgebucht. Die jüngste unter ihnen ist Annika Graf (16 Jahre), der älteste Starter ist Peter Neugebauer (76). „Er wird wahrlich nicht Letzter, kommt jedes Jahr gut ins Ziel“, sagt Poguntke über den Routinier.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tankumsee-Triathlon
Tankumsee-Triathlon: Wegen der Sportveranstaltung kommt es am Sonntag zu Verkehrsbehinderungen.

Wegen des Triathlons, der am Sonntag am Tankumsee steigt, kommt es zu erheblichen Einschränkungen für Autofahrer.

mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn