Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Allersehl: Nieberg kommt mit der ganzen Familie

Reiten: Pferdesport-Festival Allersehl: Nieberg kommt mit der ganzen Familie

Breitensport trifft Spitzensport - auf dieses Motto legt Turnierchef Holger Bock beim Pferdesport-Festival großen Wert. Und vom 20. bis zum 24. August wird so manches Reiter-Ass seine Visitenkarte in Allersehl abgeben. Auch Olympiasieger Lars Nieberg ist dabei.

Voriger Artikel
„Eine besondere Herausforderung“
Nächster Artikel
Sieg für MTV Gifhorn, Niederlage für Platendorf

Ausritt in die Heimat: Der gebürtige Knesebecker Springreiter Lars Nieberg schaut mit seiner ganzen Familie in Allersehl vorbei.

Quelle: dpa

Der in Knesebeck aufgewachsene Top-Sportler schaut nicht zum ersten Mal in Allersehl vorbei. „Er kommt mit seiner ganzen Familie, wird mit den Söhnen starten“, freut sich Bock auf den erfolgreichen Springreiter. Niebergs Familie: das sind Ehefrau Gitta sowie die Söhne Gerrit und Max.

Überhaupt kann sich das Starterfeld schon jetzt sehen lassen, wobei der internationale Nennungsschluss erst am kommenden Mittwoch erfolgt. „Aber wir werden mindestens auch deutsche Meister und Europameister in Allersehl zu sehen bekommen“, so Bock. Wie zum Beispiel Janne Friederike Meyer aus Schenefeld, die mit der Mannschaft die EM und die Weltreiterspiele gewann, zudem 2012 bei Olympia in London am Start war. Außerdem hat erneut Top-Springreiter Toni Haßmann aus Lienen, seines Zeichens dreifacher Derbysieger, für das Pferdesport-Festival gemeldet.

Turnierchef Bock freut sich für den Reitnachwuchs über die bekannten Namen: „Es ist doch toll, dass auf zwei nebeneinander liegenden Plätzen Jugendliche in einem E-Springen vis-à-vis mit den Top-Sportlern an den Start gehen. Das macht uns einzigartig.“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel