Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Allersehl: Eröffnung als „Warmlaufen“

Pferdesportfestival NIedersachsen Allersehl: Eröffnung als „Warmlaufen“

Allersehl. Das Pferdesportfestival Niedersachsen ist eröffnet, das Spektakel läuft! Fünf Tage lang ist Allersehl wieder fest in Reiterhand, der gestrige Auftakt war „ ein Tag zum Warmlaufen“, so Turnierchef Holger Bock. Und an dem gab‘s aus heimischer Sicht glückliche Gesichter - aber auch erschreckte...

Voriger Artikel
Überraschung: Mörse schaltet Calberlah aus
Nächster Artikel
Jetzt geht‘s für Breitbarth um olympische Medaillen

„Ein 700 Kilo schwerer Freigeist“: Earl of Doolington konnte sich nicht so recht auf die Dressurpferdeprüfung der Klasse M konzentrieren, am Ende landete Dorina Knetsch mit ihm auf Rang zehn.

Zur ersten Kategorie dürften zwei Zweitplatzierte zählen. Nachdem Nicole Sievers vom RV Gifhorn zu Beginn des Eröffnungstages auf Scandica in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A Rang zwei belegt hatte, machte es ihr Beke von Scheffer (RV Barwedel) auf Captain Cash wenig später in der L-Klasse nach.

Auch Dorina Knetsch hätte sich über eine solche Platzierung in der M-Dressurpferdeprüfung gefreut. „Auf dem Abreiteplatz lief‘s noch gut“, sagte die Reiterin vom PJRFV Knesebeck. Kurz vor dem Auftritt gab‘s aber einen Schreckmoment: Nebenan bei der Verfassungsprüfung, bei der die Vierbeiner für die heute beginnenden internationalen Wettbewerbe vorgestellt werden mussten, „war ein Hengst abgehauen. Da dachte sich mein Pferd wohl ,Ich will auch!‘ und stand senkrecht in der Luft“, sagte Knetsch. Sie fügte schmunzelnd hinzu: „Manchmal vergisst man, dass man auf einem 700 Kilo schweren Freigeist sitzt.“

Dem sechsjährigen Earl of Doolington fiel‘s anschließend schwer, sich auf die fünfminütige Prüfung zu konzentrieren. Dass sich währenddessen am rechten Stiefel der Reiterin der Reißverschluss öffnete, passte ins Bild. „Es ist alles zusammengekommen“, so Knetsch, die auf Rang zehn landete. Sie nahm‘s locker, sagte mit Blick auf ihren Vierbeiner: „Ich bin ihm gar nicht böse, er hat zuletzt starke Leistungen gezeigt.“

Und auch ihrer Vorfreude aufs kommende Programm in Allersehl tat das keinen Abbruch. Sie selbst wird dann aber nicht auf dem Parcours, sondern als Zuschauerin dabei sein. „Das Turnier hat sich stetig weiterentwickelt, ist top“, lobt Knetsch. Bock hört‘s gern - und verspricht für die nächsten Tage: „Da geht‘s in die Vollen!“

von Nick Heitmann

Allersehl: Der Zeitplan an Donnerstag

Springplatz 1 – 8 Uhr: CSIYH (Sechsjährige); 9.30 Uhr: CSIYH (Sieben- und Achtjährige); 12.30 Uhr: CSI1* (Bronze Tour); 15 Uhr: CSI1* (Silber Tour); 17.30 Uhr: CSI3* (Gilde Diamant Tour).

Springplatz 2 – 8 Uhr: CSIU25; 9 Uhr: CSIL1*; 10 Uhr: Springprüfung Kl. A** (2. Abt.); 13 Uhr: Springprüfung Kl. L (2. Abt.); 16 Uhr: Springprüfung Kl. A** (1. Abt.); 17.30 Uhr: Springprüfung Kl. L (1. Abt.).

Reithalle – 8 Uhr: Dressurprüfung Kl. L - Tr.; 12 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* - Kand.; 16 Uhr: Dressurprüfung Kl. M*.

Allersehl: Die Ergebnisse vom Mittwoch

Springpferdeprüfung Kl. A** (Vierjährige): 1. Heiko Tietze (RFV Vogtei-Ruthe) auf Light My Fire.

Springpferdeprüfung Kl. A** (Fünf- und Sechsjährige), 1. Abteilung: 1. Rene Dittmer (RV Harsefeld) auf Lex Barker; 2. Abt.: 1. Ezequiel Andres Ferro Menendez (RFV Clenze) auf Askalina.

Springpferdeprüfung Kl. L (Vierjährige): 1. Heiko Tietze (RFV Vogtei-Ruthe) auf Grey Lady.

Springpferdeprüfung Kl. L (Fünf- bis Siebenjährige), 1. Abt.: 1. Thea Jelcic (RFV Rosche) auf Crumble; 2. Abt.: 1. Rene Dittmer (RV Harsefeld) auf Lex Barker.

Springpferdeprüfung Kl. M*: 1. Thea Jelcic (RFV Rosche) auf Crumble.

Dressurpferdeprüfung Kl. A, 1. Abt.: 1. Julia Kristin Heitzmann (RG Platenhof) auf Bossa Nova; 2. Abt.: 1. Julia Kristin Heitzmann (RG Platenhof) auf Floriscana, 2. Nicole Sievers (RV Gifhorn) auf Scandica.

Dressurpferdeprüfung Kl. L: 1. Lena Waldmann (RV Rosencarree) auf Rock Star, 2. Beke von Scheffer (RV Barwedel) auf Captain Cash.

Dressurpferdeprüfung Kl. M: 1. Lena Waldmann (RV Rosencarree) auf Quentin GH.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn