Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Albrechts schaffen Aufstieg

Tanzen: A-Klasse Albrechts schaffen Aufstieg

Triangels Tänzer haben wieder „ein Kronprinzenpaar“, wie es die SVT-Trainer Oskar und Veronika Schweitz ausdrückten. Gemeint sind Michael Albrecht und Martina Albrecht-Jung, die sich im vollbesetzten Kursaal in Heiligenhafen den Sieg bei den Senioren II B sicherten - und damit auch den ersehnten Aufstieg in die A-Klasse.

Voriger Artikel
Einhornlauf: Auch die beiden Dauersieger kommen
Nächster Artikel
Mann: Chance auf ganz große Kulisse

Erst in rosa, dann in grün: Nach dem Aufstieg in die A-Klasse (l. Bild) wurde Martina Albrecht-Jung mit Michael Albrecht dort Fünfte.

Quelle: Picasa

Über 800 Paare maßen sich an Ostern vier Tage lang bei „Die Ostsee tanzt“. Hatten die Albrechts den Aufstieg beim Heimturnier noch wegen der zu geringen Teilnehmerzahl verpasst, so wollten sie diesmal die noch fehlenden fünf Punkte unbedingt holen. „Dafür mussten sie bei 23 Paaren mindestens die Endrunde erreichen“, so das Trainergespann.

Und das gelang, die Triangeler durften also schon vor dem sechspaarigen Finale jubeln.Doch damit nicht genug. Angesichts der verdeckten Wertung blieb‘s bis zur Siegerehrung spannend, am Ende stand fest: Die Albrechts hatten nicht nur den Aufstieg geschafft, sondern erhielten nach dem Sieg in allen fünf Tänzen auch den Ostseepokal. „Da hat der ganze Kursaal getobt“, so Oskar und Veronika Schweitz.

Tags darauf testete das Erfolgspaar gleich mal die A-Klasse, statt in rosa trat Martina Albrecht-Jung nun im grünen Kleid an. Die SVT-Asse sammelten in den Qualifikationen fast alle Kreuze, verpassten im siebenpaarigen Finale den dritten Platz nur knapp und wurden Fünfte. Das Trainergespann: „Für den Einstieg ist das ein wunderbares Ergebnis.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn